Nachrichten

Mittwoch, 22. November 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 8 ℃ · Eine neues Abenteuer um Paddington BärTheatersaison 2018 – Teilabonnement zum SonderpreisUnter deutschen Betten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

8. Bebelsheimer Bärlauchfest – Teilnehmer können sich noch melden!

Der Winter macht noch Mucken, aber der Bärlauch wird schon in den nächsten Tagen im Bliesgau den Waldboden mit frischem Grün überziehen. Und wenn der Bärlauch wächst, wird schnell ein Fest daraus!

Das Bebelsheimer Bärlauchfest wird in diesem Jahr am 28. und 29. März rund um die Jungholzhütte gefeiert.

Mitten in den ausgedehnten Bärlauchfeldern des Bliesgaus steht die Jungholzhütte. Auf Kalkboden in schattigen, immer etwas feuchten Bereichen, gedeiht der Bärlauch am besten. Mitte März sieht man die ersten lanzettförmigen Blättchen auf dem Waldboden, und dann geht alles ganz schnell – der Bärlauch sprießt und verwandelt in kürzester Zeit den Boden in einen grünen Teppich. Unter Naturschutz steht die reichlich vorkommende Pflanze nicht – allerdings sollte man sich behutsam in der Natur bewegen, um keine Schäden anzurichten, wenn man für den Gebrauch in der heimischen Küche ein paar Bärlauchblättchen zupft.

Der bewusste Umgang mit der Natur und die Auseinandersetzung mit den reichen Ressourcen, die die künftige Biosphäre Bliesgau vorhält waren die Triebfeder, ein Bärlauchfest in Bebelsheim zu veranstalten. Die Betreiber der Jungholzhütte, der Heimatverein Bebelsheim und schließlich auch der Verkehrsverein Mandelbachtal laden gemeinsam zu diesem ersten großen Freiluftfest des Jahres ein. Im Bebelsheimer Wald soll sichtbar werden, wie abwechslungsreich die Landschaft zwischen Blies- und Mandelbachtal ist. Deshalb sind, wie im letzten Jahr, auch jetzt die Direktvermarkter der Region eingeladen, sich zu präsentieren. Bauernhöfe, Imker, Kunsthandwerker und Handwerksbetriebe, die sich dem bewussten Umgang mit den Ressourcen unserer Gegend verschrieben haben, steht das Bärlauchfest offen. Ein kleiner, aber repräsentativer Bauernmarkt wird rund um die Jungholzhütte aufgebaut. Besucher des Festes können an Ort und Stelle Produkte aus der Region kosten und kaufen. Die Jungholzhütte sorgt dafür, dass niemand hungrig oder durstig bleiben muss. Führungen durch die nähere Umgebung finden statt, der Bebelsheimer Heimatverein informiert die Besucher. Am Sonntagnachmittag steht in diesem Jahr wieder Live-Musik auf dem Programm. Die „good old boys“, eine Gruppe um den St. Ingberter Blues-Musiker „Blind dog Meyer“ wird wie im vergangenen Jahr mächtig einheizen.

Ab sofort können sich Betriebe, die an einer Teilnahme am siebten Bärlauchfest interessiert sind, anmelden. Kontakt unter Tel. 0176 4003 4086. Eine Anmeldung ist für Teilnehmer am Landmarkt erforderlich – ohne diese Anmeldung steht kein Standplatz zur Verfügung.

 

PM: Peter Gaschott

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017