Nachrichten

Freitag, 23. Juni 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 19 ℃ · Gesundheitstag im InnovationsparkSchulanfängern das Leben „Fair-süßen“Protest der SPD-Ortsratsfraktion

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Vierter Alzheimertag im Saarpfalz-Kreis

Häufig sind ältere Menschen auf unsere Hilfe angewiesen. Für die Angehörigen, die mit dem Kranken in einem Haushalt leben, wird dies oftmals zu einer Belastung weil hier ein Mensch allmählich Verhaltensweisen zeigt, die man ihm eigentlich nicht zutraut, die auch für die Angehörigen unverständlich sind. Auf Initiative des Seniorenbüros findet am Montag, 23. Mai ab 15 Uhr im Sitzungstrakt des Forums der „Vierte Alzheimertag des Saarpfalz-Kreises“ statt, in dessen Mittelpunkt Hilfestellungen beim Umgang mit demenziell erkrankten Menschen steht.

Wenn Hirnfunktionen wie Denken, Gedächtnis schlechter werden und die Bedeutung einer Krankheit bekommen spricht man von Demenzen. Sie beginnen mit Vergesslichkeit, sowie im Veränderungen im Verhalten, der Stimmung und schreiten oft langsam fort bis zur schwersten Pflegebedürftigkeit. Demenz ist also eine Krankheit und trifft vorwiegend alte Leute. In Deutschland sind heute etwa 1,5 Millionen Menschen von Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzerkrankungen betroffen. Betroffen sind ebenfalls ihre Familien, die zwei Drittel der Kranken pflegen. Die Veranstaltung welche in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimergesellschaft Landesverband Saarland e. V. und den Universitätskliniken des Saarlandes in Homburg vorbereitet und durchgeführt wird, richtet sich an betroffene Angehörige und ein interessiertes Fachpublikum wie Pflegekräfte, Ärzte oder Psychologen.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Landrat des Saarpfalz-Kreises, Clemens Lindemann, und der Schirmherrin der deutschen Alzheimergesellschaft Landesverband Saarland e. V., Astrid Gerke-Müller. Neu konzipiert und mit ersten praktischen Erfahrungen stellen sich verschiedene Projekte aus dem Saarpfalz-Kreis mit einem Betreuungsangebot im Rahmen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes vor. „Trotz Demenz – Wohnen daheim“ so das Thema von Andreas Sauder Geschäftsführer der Deutschen Alzheimergesellschaft LV- Saarland. Oberarzt Dr. med. Holger Keßler zeigt die „Die richtige Ernährung bei Demenzerkrankung“ auf. Tipps und Informationen rund um die Begutachtung demenziell Erkrankter erhalten die Tagungsteilnehmer von Birgit Tobae vom Seniorenbüro des Saarpfalz-Kreises in ihrem Referat „Wenn der Gutachter kommt“.

Im Anschluss an die Veranstaltung gegen 17 Uhr können die Tagungsteilnehmer mit den Experten ausführlich im Foyer diskutieren, Erfahrungen austauschen und sicherlich den einen oder anderen Tipp mit nach Hause nehmen. Daneben werden an einem Infostand Materialien zu den verschiedenen Themenbereichen verteilt. Die Teilnahme an dieser Tagung ist kostenlos. Veranstaltungsbeginn ist am Montag 22.Mai um 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017