Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Diagnose Brustkrebs

Am Mittwoch, 24. Mai, steht im Programm des Café Frauenzimmer ab 17 Uhr der Vortrag „Möglichkeiten der Prävention und Behandlung von Brustkrebs“ mit Prof. Dr. Neis, Chefarzt der Frauen- und Geburtsklinik, Saarbrücken.

Die Zahlen stimmen nachdenklich: In Deutschland wird jede zehnte Frau mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Jährlich erkranken 46.000Frauen neu an Brustkrebs, 700 etwa sind es im Saarland. Als besonders gefährdet gilt die Lebensspanne zwischen dem 50. und dem 70.

Lebensjahr. 70 Prozent können geheilt werden. Und das heißt: Brustkrebs-Patientinnen haben eine bessere Chance als Herzinfarkt-Patienten. In sog. Brustzentren, mit hoher Fallzahl und optimaler Infrastruktur sind die Heilungschancen noch größer.

Zwar ist es möglich mit gesunder Lebensweise die jeweiligen Risikofaktoren zu beeinflussen; trotzdem kann letztendlich keine Frau sicher sein, ob es sie nicht doch trifft. Rechtzeitig betriebene Vorsorge und Früherkennung sind deshalb unumgänglich. Es gilt: Je früher die Erkennung, desto größer die Heilungschancen.

Im Anschluss an das Referat beantwortet Prof. Dr. Neis konkrete Fragen zum Thema.

Diese Veranstaltung findet im Café „Frauenzimmer“ im FrauenForum Homburg, Paul-Weber-Schule, Trakt 1, Eingang Karlstraße statt.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017