Nachrichten

Freitag, 21. Juli 2017 · sonnig  sonnig bei 19 ℃ · BetriebsferienBetriebsferienBetriebsferien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Squash: Deutscher Meister zu Gast in St. Ingbert

Die Tabelle gibt augenblicklich nicht viel her, auch wenn sie ein ziemlich interessantes Bild bietet: Aufsteiger Worms steht mit vier Verlustpunkten an der Tabellenspitze, Meister Paderborn lediglich auf Platz 4 (jedoch mit nur zwei Verlustpunkten) und die Sport-Insel Stuttgart (vier Verlustpunkte), Mannschaft mit Meisterambitionen, liegt auf Platz 5, was momentan nicht einmal zur Teilnahme an der Endrunde berechtigen würde. Durch die Mannschaftsweltmeisterschaften in Pakistan im Dezember – übri-gens mit einem hervorragenden 10. Platz des deutschen Teams – kam der Spielplan in Unordnung und Hauptbetroffene waren Paderborn und Stuttgart mit zwei Spielen, die ausfielen und im Februar nachgeholt werden.

Nicht in Bestbesetzung kann der Deutsche Meister in St. Ingbert auflaufen, denn Si-mon Rösner spielt derzeit zwei Weltranglistenturniere in Kanada, um so schnell wie möglich unter die Top 100 der Welt zu kommen. Da auch Peter Nicol nicht verfügbar und Lars Harms immer noch krank ist, stellt sich die Mannschaft von alleine auf. Da-bei kommt es zu einer Premiere der besonderen Art, denn erstmals spielen die bei-den Brüder Osthoff zusammen in der 1. Mannschaft des PSC. Der junge Lennart auf Position 4, sein älterer Bruder Lars auf 3. Davor dann Stefan Leifels und der Englän-der Tim Garner als Nummer 1. Das Team des 1. SRC Wiesental setzt im Freitagspiel auf seine Heimstärke und wird mit Bradley Ball, Johannes Voit, Markus Voit und Si-mon Krewel sich dem Paderborner SC stellen. Für hochklassige und spannende Matches dürfte also gesorgt sein. Auch sollte ein Punktgewinn gegen den Deutschen Meister für das Team von Roland Degen drin.
Selber Gegner nur anderer Ort heißt es am Samstag und Sonntag, wenn das erste Match der Rückrunde ansteht. Sollte sich nichts Gravierendes bei den Aufstellungen ändern, wovon augenblicklich nicht auszugehen ist, ändert sich auch die Einschät-zung der Spielstärken nicht. Im einen oder anderen Fall spielt aber die Unterstützung durch die heimischen Fans eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Die Aufstellungen:

1. SRC Wiesental, St.Ingbert

1 Bradley Ball
2 Johannes Voit
3 Markus Voit
4 Simon Krewel
Tobias Baab

Paderborner SC

1 Tim Garner
2 Stefan Leifels
3 Lars Osthoff
4 Lennart Osthoff

Spielbeginn:
Freitag, 13.01.2006, 19:00 Uhr
Freizeitreff Flipflop,
Mühlstraße 38
66386 St. Ingbert-Rohrbach

9. Spieltag 13.01.2006

1.SRC Wiesental Paderborner Squash Club
Black & White RV Worms : Court-Wiesel Bonn/Mülheim
Schängel Squash Club Koblenz : 1.Bremer SC
Sport-Insel Stuttgart : Skwosch Frösche Marburg
1.Erlanger SC : Squash Insel Taufkirchen

10. Spieltag 15.01.2006

Paderborner Squash Club : 1.SRC Wiesental
Court-Wiesel Bonn/Mülheim : Black & White RV Worms
Schängel Squash Club Koblenz : 1.Bremer SC
Skwosch Frösche Marburg : Sport-Insel Stuttgart
Squash Insel Taufkirchen : 1.Erlanger SC

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017