Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Von Bierfässern und Webstühlen

Hoch über St. Ingbert steht ein Wahrzeichen, das nicht nur das Stadtbild entscheidend prägt, sondern in der Geschichte eine wichtige Rolle gespielt hat. Der so genannte

Beckerturm war in den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts eine architektonische Meisterleistung, die sich die damals blühende Brauerei Becker erbauen ließ. Bier wird rund um den imposanten Bau schon lange nicht mehr gebraut, doch ein reges Treiben herrscht dort immer noch.

Die Alte Baumwollspinnerei, direkt an der Bahnlinie Saarbrücken-Mannheim gelegen, beeindruckt noch heute durch die für ein Industriegebäude ungewöhnlichen dreistöckige Konstruktion. Die Produktion auf verschiedenen Etagen war durch die vergleichsweise leichten Maschinen möglich, auf denen bis 1964 über 200 Mitarbeiter Baumwollgarne und Zwirne herstellten. Durch den Gebäudekomplex, der seit 1992 unter Denkmalschutz steht, führt der Eigentümer selbst.

Ein Rundgang durch den Innovationspark Beckerturm zeigt den Teilnehmern der Stadtrundfahrt, wie aus den alten Produktionsstätten heute ein modernes Handels- und Dienstleistungszentrum geworden ist. Noch ein Raum ist einer neuen Nutzung zugeführt worden. Das alte Sudhaus beheimatet das gleichnamige Restaurant. Dort können die Teilnehmer der Stadtrundfahrt im Anschluss an die Besichtigung bei Kaffee und Kuchen eine einzigartige Atmosphäre genießen.

Die Stadtrundfahrt führt durch die St. Ingberter Innenstadt und die Stadtteile Rentrisch, Oberwürzbach, Hassel und Rohrbach.

Der Preis dieses Pauschalangebots am Mittwoch, 31. Mai, 14 Uhr (Treffpunkt Rendezvousplatz am Rathaus) beträgt 12 Euro pro Person inklusive Kaffee und Kuchen im „Sudhaus“. Kartenvorbestellung im Kulturamt unter Telefonnummer 06894/13358 oder 13513. Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich!

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017