Nachrichten

Dienstag, 6. Dezember 2022 · bedeckt  bedeckt bei 3 ℃ · SPD Oberwürzbach setzt auf Kontinuität und Weiterentwicklung GemS Rohrbach wieder als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet Oberwürzbacher Weihnachtsmarkt zog viele Besucher an

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

9-Euro-Ticket für Bus & Bahn

Auch Abo-Kunden profitieren: Das bundesweite 9-Euro-Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kann seit dem 23. Mai beim Saarländischen Verkehrsverbund (saarVV) erworben werden: Im Rahmen eines Energiepaketes hat die Bundesregierung zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger aufgrund steigender Energiekosten die Einführung eines 9-Euro-Tickets für den ÖPNV beschlossen. Es gilt für ganz Deutschland und damit auch für das gesamte saarVV-Gebiet für Busse, die Saarbahn und in den Regionalzügen (2. Klasse) – und das für nur 9 Euro/Monat. Der Aktionszeitraum läuft vom 1. Juni 2022 bis zum 31. August 2022. Für den Fernverkehr (z. B. ICE, TGV, EC, IC, FLIXBUS etc.) gilt das 9-Euro-Ticket nicht.

Elke Schmidt, Geschäftsführerin im saarVV, erläutert: „Das 9-Euro-Ticket entlastet die saarVV-Kundinnen und -Kunden bei ihren Mobilitätskosten. Es ist ein Signal, um den ÖPNV als leistungsfähige, klimafreundliche und kostengünstige Alternative zum Pkw kennenzulernen und zu erleben.“

Seit dem 23. Mai 2022 ist das 9-Euro-Ticket im saarVV erhältlich, u. a. digital und unkompliziert als HandyTicket über die Saarfahrplan-App und den DB Navigator. Es kann zudem an den Automaten der Saarbahn, der DB und der vlexx (vlexx ab dem 1.Juni 2022), beim Busfahrer – sofern das Busunternehmen Zeitkarten über den Bordrechner beim Busfahrer vertreibt – und an den üblichen Vorverkaufsstellen für Wochen- und Monatskarten im saarVV erworben werden.

Auch Abo-Kunden profitieren vom „9-Euro-Ticket“ – ohne zusätzlichen Aufwand

„Das 9-Euro-Ticket ist eine Monatskarte und endet automatisch. Das Ticket ist persönlich, nicht übertragbar und enthält keine Mitnahmeregelungen“, erklärt Elke Schmidt. „Auch Fahrgäste, die bereits ein saarVV-Abo haben, profitieren von diesem rabattierten Angebot. Der Bankeinzug wird automatisch auf 9 Euro reduziert. Hierfür ist keine aktive Handlung seitens unserer Abonnentinnen und Abonnenten nötig.“

In den Monaten Juni, Juli und August 2022 besitzen alle Abonnements eine deutschlandweite Gültigkeit. Für die Abos ändert sich im vertraglich abgeschlossenen Tarif- bzw. Bediengebiet nichts. D.h. die entsprechenden Mitnahmeregelungen der Abos bleiben in diesem Bediengebiet bestehen, also hier auch die kostenlose Mitnahme eines Hundes.

Zeitliche Restriktionen entfallen bei den 9 Uhr-Abos in diesem Zeitraum. Das 9-Euro-Ticket gilt auch in der Saarbahn (Linie S1) bis Saargemünd sowie auf den Busverbindungen nach Creutzwald (MS2) und Carling (Linie 184). Auf 1. Klasse-Zuschläge wird kein Rabatt gewährt.

Abo-Kundinnen und -Kunden, die Einmalzahler sind, erhalten nach Ablauf der Aktion automatisch seitens des verantwortlichen Abo-Centers auf das Konto des Kunden eine Erstattung. Einmalzahler, die ihr Abo bar gezahlt haben, müssen nach Ablauf der Aktion einen formlosen Antrag auf Erstattung bei ihrem Abo-Center stellen.

Auch Studierende sollen von den Maßnahmen des Entlastungspakets profitieren, indem eine dem 9-Euro-Ticket vergleichbare Entlastungswirkung für die Dauer von drei Monaten erreicht wird. Hier ist keine bundesweit einheitliche Lösung angedacht. Die Entlastung wird regional umgesetzt. Details dazu werden noch bekanntgegeben.

„Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sondermaßnahme, die vom Bund finanziert wird“, betont Elke Schmidt. „Schon zuvor wurden die Tarife im saarVV zum 1. Juli 2021 mit einer großen Tarifreform und vielen Flat-Angeboten attraktiver gemacht. Die neuen „schlauVV“-Tarife bieten günstigere Fahrpreise und neue Möglichleiten bei der Nutzung von Bussen und Bahnen im saarVV. Ab dem 1. September 2022 gelten dann wieder diese gewohnten Preise für unsere Kunden.“

Alle Informationen zum 9-Euro-Ticket unter https://saarvv.de/ticket/9-euro-ticket/

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022