Nachrichten

Freitag, 21. Juli 2017 · sonnig  sonnig bei 19 ℃ · BetriebsferienBetriebsferienBetriebsferien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Attraktive Angebote fürs Ehrenamt

Die Ehrenamtbörse des Saarpfalz-Kreises vermittelt Ehrenämter in den unterschiedlichsten Bereichen wie Kultur, Natur, Sport, Umwelt- und Tierschutz und Soziales.
Das Seniorenzentrum „Haus am Berg“ in Blieskastel sucht ehrenamtliche Unterstützung bei der Freizeitgestaltung der Heimbewohner. Zu den Aufgaben gehören Spaziergänge sowohl mit rüstigen Bewohnern als auch mit Rollstuhlfahrern, Vorlesen, Reden, Singen, Spielen und Mithilfe beim Austeilen des Kaffees am Nachmittag. Das Seniorenzentrum freut sich, wenn sich Interessierte finden, die etwas Zeit für die Bewohner haben.
Die Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt sucht in Kooperation mit der Ehrenamtbörse Saarpfalz-Kreis ehrenamtliche Helfer, die das Projekt „Bewerbertraining“ unterstützen. Die Idee ist, dass im Berufsleben erfahrene Personen junge Menschen aus weiterführenden Schulen in Homburg und Umgebung bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz in Handel, Industrie und Dienstleistungen unterstützen. Die Jugendlichen sollen tatkräftige Hilfestellungen für die Erstellung von Bewerbungsschreiben und für die Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen erhalten und begleitet werden, bis ein angemessener Ausbildungsplatz gefunden ist.
Eine Projektstelle an einer Erweiterten Realschule in Homburg ist schon eingerichtet.
Es werden aber weitere Personen gesucht, die das Vermitteln von Ausbildungsplätzen als wichtige Aufgabe der Gesellschaft betrachten. Ein Betreuer sollte 15 Jugendliche beraten. Der Zeitaufwand wird zwei Stunden pro Woche betragen. PRO EHRENAMT unterstützt die Betreuergruppe. Aufwendungen wie Fahrtkosten und Telefon für die Betreuer können ersetzt werden.
Auskünfte erteilt Renate Hirschfelder, Ehrenamtbörse Saarpfalz-Kreis, Telefon 0 68 41 / 1 04-2 16, Fax 0 68 41 / 1 04-2 00, Email renate.hirschfelder@saarpfalz-kreis.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017