Nachrichten

Mittwoch, 22. November 2017 · sonnig  sonnig bei 8 ℃ · FCS reist ins Trainingslager an die AlgarveEine neues Abenteuer um Paddington BärTheatersaison 2018 – Teilabonnement zum Sonderpreis

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Unfallflucht eines Dränglers

Sachverhalt :
Eine Fahrzeugführerin aus Saarbrücken befuhr mit ihrem PKW, Peugeot 206, Erstzulassung: 09.05.2001, die linke Fahrspur der BAB 6 aus Richtung Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Mannheim.Unmittelbar hinter dieser Frau befand sich ein dunkler BMW, vermutlich Z3 oder Z4 ebenfalls auf der linken Fahrspur.Auf Grund des zu geringen Abstands des hinter ihr fahrenden Fahrzeugs und des Verhaltens der PKW-Führerin, brach die Frau ihren Überholvorgang ab und scherte zwischen zwei Fahrzeugen, die sich auf der rechten Fahrspur bewegten, ein.Da sie nun bemerkte, dass ihr Abstand zu dem nun vorausfahrenden LKW nicht ausreichend ist und die Gefahr besteht, sie würde auf diesen auffahren, wollte sie erneut nach links auf die Überholspur ausscheren. Da sich dort nun aber der besagte dunkle BMW befand, war ein Ausscheren nicht möglich, weshalb die Geschädigte eine Vollbremsung durchführen musste und nach rechts von der Fahrbahn abkam, wo sie mit der Schutzplanke kollidierte und auf dem Standstreifen zum Stehen kam.Am PKW der Frau entstand erheblicher Sachschaden.Die Fahrerin des dunklen BMW setzte ihre Fahrt in Kenntnis des Unfalls unbeirrt fort, ohne sich um den durch ihr Fehlverhalten entstandenen Schaden zu kümmern.Von dem BMW ist neben der dunklen Farbe nur bekannt, dass er ein HOM-Kreiskennzeichen hatte.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017