Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

DNA-Erlass ist schlechte Ansiedlungspolitik

Auf Vorschlag der Bauverwaltung werden im Drahtwerk Nord Areal (DNA) nun Gestaltungsvorschriften als örtliche Bauvorschriften erlassen.

Nach Ansicht der Freien Wählergemeinschaft (FWG) sind diese Gestaltungsvorschriften viel zu eng gefasst. Insbesondere die vielen Detailregelungen in diesem DNA-Erlass sind den Freien Wählern hierbei ein Dorn im Auge. Insbesondere wird kritisiert, dass ein solcher Erlass sogar auf Fassadenfarbe, die Art der Grundstückseinfriedungen oder etwa Anbringungshöhe von Werbetafeln regelt.

Vielmehr wünscht die FWG im DNA ein liberaleres Baurecht um ansiedlungswillige Unternehmer nicht schon im Vorfeld abzuschrecken.

‚Dieser Erlass ist schlechte Ansiedlungspolitik!’, meint deshalb Christian Haag, der Vorsitzende der FWG-Stadtratsfraktion. ‚Arbeitsplätze müssen wichtiger sein als die Frage, ob ein Haus rot oder grün ist!’

Insgesamt fühlen sich die Freien Wähler an die Innenstadtsatzung erinnert, deren Regelungen oftmals für mehr Verärgerung bei Kaufleuten und Hausbesitzern sorgen, als es für einen reibungslosen Handel förderlich ist.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017