Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Philosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Naturfreunde St. Ingbert mit neuem Vorstand – Programm 2006

Die Naturfreunde St. Ingbert wählen neuen Vorstand und stellen die Veranstaltungen 2006 vor

Der alte Vorstand ist auch der neue. Die Mitgliederversammlung der Naturfreunde Ortsgruppe St. Ingbert hat Franz-Josef Rohe ebenso wie seine Vorstandskollegen mit großer Mehrheit im Amt bestätigt.

Gleich nach der Wahl schritten der alte und neue 1. Vorsitzende Franz-Josef Rohe, seine Stellvertreterin Anita Moses, Kassierer Alois Gries, Schriftführerin Gudrun Gaß und Wanderwart Reimund Moses zur Tat und stellten das Programm des Vereins in den nächsten Monaten vor. Im Mittelpunkt der Aktivitäten der seit über 90 Jahren bestehenden St. Ingberter Naturfreunde steht der der Schutz der Umwelt und der bewusste Umgang mit der Natur. „Gerade bei unseren Wanderungen erlebt man einen unmittelbaren Kontakt mit unserer Umwelt, die wir oftmals gar nicht mehr bewusst wahr nehmen“ erläutert Franz Josef Rohe das Anliegen seines Vereins. „Dabei entdeckt man nicht nur verborgene Schönheiten unserer Region, sondern Erwachsene wie Kinder erleben so manche interessante Überraschungen. Und man ist immer in netter Gesellschaft.“

Neben den zahlreichen Aktivitäten der St. Ingberter Naturfreunde gibt es auch eine ganze Reihe Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit mit dem Landesverband durchgeführt werden. Nach Karlsbrunn in den Warndt zum traditionellen „Wildsaufest“ geht die Wanderung am 18. Juni. Am 15. September stehen die Bierbacher Schlangenhöhlen auf dem Programm. Eine Weinprobe in der Pfalz erwandert man sich am 14. Oktober und mit der Kastanienernte am 15. Oktober wird das Wanderprogramm 2006 beendet.

Nähre Informationen zu den geplanten Wanderungen gibt es bei Wanderwart Reimund Moses unter der Telefonnummer 06894/387431.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017