Nachrichten

Freitag, 16. November 2018 · sonnig  sonnig bei 5 ℃ · Neu im Regina Kino St. IngbertMusicalfahrt für Schüler ab zwölf JahreNeuer Vorstand des Ortsverbandes DIE LINKE St.Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Abschied vom Sommertreff

Die Bexbacher Bürgerinnen und Bürger werden ihn sicherlich vermissen, den fröhlichen Biergarten vor dem protestantischen Gemeindehaus von Traudel Besche und ihrem Helferteam.

Über die Jahre hat sich dieser an den Freitagen in den Sommerferien zu einer wahren Institution für alle Generationen entwickelt – im Jubiläumsjahr „10 Jahre Sommertreff“ öffnete er zum letzten Mal für die Geselligkeit und für das Gemeinwohl. „Leider mussten wir uns ganz realistisch eingestehen, dass wir die Organisation aus Altersgründen nicht mehr stemmen können. Und Nachfolger haben sich leider nicht gefunden“, erzählte Ideengeberin und Organisatorin Traudel Besche nicht ohne Wehmut Landrat Dr. Theophil Gallo bei dessen letzten Besuch des beliebten Sommertreffs. Doch sie sei dankbar für diese Gemeinschaftsleistung, für die geselligen Stunden und für die neuen Erfahrungen.

Gut 60 000 Euro konnten „ergrillt“ und „erzapft“ werden – eine Summe, die vollständig dem Erhalt des Gemeindehauses zugutegekommen ist. „Wo sich Türen schließen, öffnen sich auch wieder welche und so haben wir uns vorgenommen, kleinere Events zu organisieren. Schließlich will das Gemeindeleben auch in Zukunft gefördert werden“, versprach Traudel Besche zuversichtlich. Landrat Gallo, selbst „Betschbacher Bub“, bedauerte zwar die Aufgabe des Sommertreffs, die Beweggründe müssten jedoch respektiert werden. „Sie haben hier über ein Jahrzehnt Außerordentliches zum Wohle der Menschen in Bexbach und im Saarpfalz-Kreis geleistet, darauf können Sie stolz sein“, wandte sich der Landrat an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und bedankte sich bei ihnen mit einer Urkunde und einer Spende des Saarpfalz-Kreises. „Mit dieser Spende werden wir sicher einen gemütlichen Helferabend verbringen“, freute sich Traudle Besche.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018