Achtung: Unseriöse Werbeverkäufer - St. Ingberter Anzeiger

Nachrichten

Dienstag, 21. August 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · The Meg 3DMusical-AG und Gesangsunterricht an der Musikschule St. Ingbertmobisaar – Der kostenlose Lotsenservice zum Biosphärenfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Achtung: Unseriöse Werbeverkäufer

Es werde eine Bürgerbroschüre in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung erstellt, so die Aussage einer recht eloquenten Dame, die momentan St. Ingberter Firmen abtelefoniert.

Teilweise wird behauptet, dass die jeweilige angerufene Firma bereits im vergangenen Jahr eine Anzeige geschaltet habe und man benötige lediglich die Freigabe, die Anzeige auch in diesem Jahr wieder verwenden zu dürfen.

Hierzu teilt die Stadtverwaltung mit, dass derzeit keine Bürgerbroschüre in Zusammenarbeit zwischen Stadt und einem privaten Verlag erstellt wird. Es besteht Grund zur Annahme, dass hier in höchst unseriöser Art versucht wird, an Anzeigenaufträge zu kommen. Die Stadt geht in keinem Fall Kooperationen mit privaten Verlagen ein, ohne dass ein entsprechendes Schreiben der Stadt die Legitimation des Verlages bestätigt. Derzeit ist kein Verlag mit einem derartigen Schreiben ausgestattet. Die Stadtverwaltung kann niemanden daran hindern, entsprechende Anzeigenaufträge zu erteilen, warnt allerdings vor der falschen Annahme, die Anzeige könne in einem Medium erscheinen, das von der Stadt mitgetragen oder gar mitgestaltet sein könnte.

 

PM: Peter Gaschott, Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018