Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Achtung vor Fake-Shops im Internet!

Ein Verbraucher machte uns auf die Internetseite www.sportschuheshop.eu aufmerksam. Hier wurden u.a. Nike-Schuhe zu einem besonders günstigen Preis angeboten.

Gezahlt werden sollte per Vorkasse. Eine Lieferung der Schuhe zum Schnäppchenpreis erfolgte jedoch nicht.

Die Internetseite ist mittlerweile nicht mehr aufzufinden, allerdings wird vermutet, dass es sich bei einem anderen Shop, nunmehr unter der Adresse www.bestensportschuhe.com.de, um ebendiesen ursprünglichen Shop handelt.

Problematisch ist, dass auf der jeweiligen Internetseite kein Impressum zu finden ist, keine Kontaktadresse oder sonstigen Kontaktdaten angegeben werden.

Immer wieder müssen wir feststellen, dass solche Internetseiten auftauchen, auf denen billige Lockangebote angepriesen werden, um die Verbraucher zur Bestellung und Zahlung per Vorkasse zu bewegen, ohne dass jemals die Absicht bestand, die bestellten Produkte tatsächlich zu liefern.

In vielen Fällen finden sich ebendiese Fake-Shops schon nach kurzer Zeit nicht mehr im Internet.

Um sich vor solchen Fake-Shops zu schützen, sollten die Verbraucher Folgendes beachten:

  • Lassen Sie sich nicht vom vermeintlichen Schnäppchenpreis täuschen
  • In solchen Fällen keinesfalls Vorkasse leisten.
  • Vor Bestellung unbedingt einen Blick ins Impressum werfen. Ist ein solches schon nicht vorhanden: Finger weg!
  •  Überprüfen wo der Anbieter seinen Sitz hat.
  •  Ist eine Telefonnummer angegeben? Diese kann gegebenenfalls getestet werde, da viele Fake-Shops auf eine nicht freigeschaltete Nummer zurückgreifen.

Auch von angeblichen Gütesiegeln sollten die Verbraucher sich nicht täuschen lassen: Fake-Shops werben oftmals mit gefälschten Siegeln.

Die Zahlung einer Ware per Vorkasse sollte man nur in Ausnahmefällen vornehmen und vor allem nur dann, wenn man von der Seriosität des Verkäufers überzeugt ist.

Insgesamt muss man immer beachten:

Je verlockender das vermeintliche Schnäppchen, desto umfassender muss man das Angebot und den Anbieter überprüfen!

Weitere Informationen erhält man in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale des Saarlandes oder unter www.vz-saar.de.

Saarbrücken: 0681 / 50089 – 0

Dillingen: 06831 / 97 65 65

Merzig: 06861 / 54 44

 

PM: Verbraucherzentrale

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017