Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Feuerwehr löscht Kaminbrand in der Sandstraße Ein Leben für die Informatik – Prof. Günter Hotz wird Ehrenbürger Volleyballerinnen des TV Rohrbach mit doppeltem Titelgewinn

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Adventliches Treffen mit Ehrungen beim MGV „Sangesfreunde 1868“ Oberwürzbach e.V.

„Zwei Jahre lang hat uns die Pandemie daran gehindert, zu einer vorweihnachtlichen Feier zusammen zu kommen. Wir blicken auf drei sehr ruhige Sängerjahre zurück“, so Thomas Krapp, der erste Vorsitzende der Sangesfreunde.

Vor dem ersten Advent trafen sich Vorstand und aktive Sänger, um mit ihren Ehefrauen, Partnerinnen und passiven Mitgliedern das Jahr der Sängerschaft ausklingen zu lassen. Diese vorweihnachtliche Stimmung wurde auch für Ehrungen langverdienter Sänger sowie passiver Mitglieder genutzt. Im dafür festlich geschmückten Pfarrheim in Oberwürzbach fanden diese Ehrungen einen ganz besonderen feierlichen Rahmen.

Der MGV eröffnete mit dem Adventslied „Macht hoch die Tür“. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurden „Es kommt ein Schiff gefahren“ und „Tauet Himmel“ akzentuiert dargeboten. Eigens für diese 3 Lieder hatte Everard Sigal neue Sätze geschrieben, damit auch ein sehr guter Klangkörper mit 10 Sängern zu hören war.
„Letztes Jahr“, so Krapp, „konnten wir nur die Feier unseres Chorleiters Everard Sigal durchführen, der für 40 Jahre Dirigententätigkeit geehrt wurde, was uns sehr viel bedeutet, da er nach seiner Chorleiterausbildung bei UNS zum ersten Mal den Dirigentenstab schwang“. Daher dankte er Sigal besonders, der den MGV erfolgreich und kameradschaftlich seit 41 Jahren „musikalisch an der Leine führt“. In 2021 konnten zum Ende des Jahres Pandemiebedingt keine Ehrungen stattfinden, jedoch stand noch aus diesem Jahr die des langjährigen Sängerkameraden im 2. Bass Wolfgang Schatz an. Schatz wurde vom Vorsitzenden des KreisChorVerband St. Ingbert, Werner Zeitz, für 40 Jahre geehrt und mit einer Urkunde und Anstecknadel ausgezeichnet.

Auch passive Mitglieder fanden eine Ehrung dem Verein gegenüber. Je eine Ehrung für 40 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Hans Voigt, Bernhard Scheiba und Werner Rubert. Alle waren sich einig, dass der MGV Sangesfreunde schon immer eine Bereicherung für den Ort war und die Kameradschaft im Chor seinesgleichen sucht.
Zwei weitere Sänger, ein ehemaliger und ein schon längere Zeit erkrankter, gesellten sich dazu als „Die Hymne an die Nacht“, „In heil’ger Nacht“, „Weihnachtsjubel“ und „Weihnachtsglocken“ für die Anwesenden gesungen wurden. „Das klingt so wunderbar und hat uns so lange gefehlt“, klang es aus den Reihen der Gäste.
Beim abschließenden gemeinsamen Singen wurde es sehr emotional. Erinnerten sich doch viele an vergangene Zeiten sowie verstorbene oder kranke Sänger, die nicht mehr dabei sein konnten.

Mit Kaffee, von den Frauen gebackenen Kuchen und dargereichten Schnittchen klang die Feierlichkeit aus. Man saß noch lange zusammen und erinnerte sich der schönen Zeiten.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023