Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 15 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Alle waren echte Sieger – 53. Vorlese-Wettbewerb des Deutschen Buchhandels auf Kreisebene entschieden

Seit 53 Jahren führt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den bundesweiten Vorlese-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassenstufe durch. Diese traditionsreiche Aktion zur Leseförderung, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, wurde jüngst auf Kreisebene im Homburger Forum ausgetragen.

Kreisjugendpflegerin Beate Hussong freute sich über die engagierten Schulsieger, die sich der achtköpfigen Jury stellten. Zwar ist das zentrale Anliegen des Vorlese-Wettbewerbs, den Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln und das Interesse an der Literatur zu wecken und zu fördern; beim Wettbewerb aber war es der Kampf mit der Nervosität, der den Kindern im Gesicht stand. Beim Vorlesen des selbst ausgewählten Textes oder des Fremdtextes wich die Nervosität der Konzentration. Die Jury war begeistert von Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung aller Kandidaten.

„Ihr habt alle Eure Sache gut gemacht“, betonte Marlene Schneider stellvertretend für den Landrat bei der Siegerehrung im kleinen Sitzungssaal des Homburger Forums, „aber leider kann es nur einen Sieger geben!“ Von den Siegern der 14 teilnehmenden Schulen im Saarpfalz-Kreis setzten sich in den beiden ausgeschriebenen Kategorien Carolina Zabolotny (ERS St. Ingbert I) und Christian Thielen (Christian von Mannlich-Gymnasium, Homburg) durch. Sie werden nun auf Landesebene ihr Können unter Beweis stellen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017