Nachrichten

Dienstag, 18. Dezember 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 3 ℃ · Resümee für 2018: Das beste Jahr seit der Amtszeit BrandenburgsDer frühe Vogel fängt den Jazz – Early Bird Tickets zum SonderpreisHubertusball beim Schützenverein Rohrbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Amtshilfe bei schwerem Verkehrsunfall: Ausleuchten

Am gestrigen Nikolausabend, 05.12.2018, forderte die Polizei St. Ingbert die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte um 17:38 Uhr zur Amtshilfe an.

Vorausgegangen war ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Radfahrer auf der Landstraße 244 vor Sechs Eichen Richtung Schnappach. Der Radfahrer kollidierte mit dem PKW so sehr, dass er lebensgefährlich verletzt wurde.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizei. Aufgrund des Unfallhergangs wurde ein Unfallgutachter beauftragt. Aufgrund der eingesetzten Dunkelheit rückte die Feuerwehr mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug und dem Rüstwagen an die Unfallstelle aus. Mit einem Lichtmast des Rüstwagens und einem mobilen Scheinwerfer konnte die Fläche weiträumig ausgeleuchtet werden.

Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz für die elf Feuerwehrleute beendet. Während der Unfallaufnahme war die Strecke zwischen St. Ingbert und Sulzbach vollgesperrt.

PM: FFW St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018