Nachrichten

Samstag, 22. September 2018 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Kerb in RohrbachTankbetrug: Mit quietschenden Reifen in Richtung Rohrbach1. FC Saarbrücken: Offensiv gegen unbequeme Wormser

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Argumentationstraining gegen Vorurteile und Stammtischparolen

Das St. Ingberter Bündnis für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz hatte am Samstag, den 28. April zu einem Workshop in die Christuskirche eingeladen.

Das Adolf-Bender-Zentrum e.V. – vertreten durch Herrn Uwe Albrecht und Frau Celina Grasse – führte eine Gruppe von 20 Teilnehmenden durch das „Argumentationstraining gegen Vorurteile und Stammtischparolen“.

Stammtischparolen offenbaren oft tief sitzende Vorurteile über andere Menschen, die Schwächsten der Gesellschaft und Minderheiten. Allerdings ist kein Mensch von Vorurteilen frei oder kann selbst Opfer von Vorurteilen werden. Es galt, darüber nachzudenken, Ursachen zu ergründen, Strategien sowie Handlungsweisen zu entwickeln, um in konkreten Situationen mit Argumenten und mit Körpersprache angemessen darauf zu reagieren.

Die Gruppe fand schnell zusammen und sogar in den Pausen wurde weltoffen, vielfältig und tolerant weiter diskutiert. Am Ende entstand der Wunsch ähnliche Veranstaltungen zu initiieren, was das Bündnis gerne versprach.

 

PM: Roselie Stief

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018