Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Aufklären statt Drohen – Transparenz statt Streithansleien

Die CDU-Stadtratsfraktion fordert OB Wagner auf, Stadtratsmitglieder gleich welcher Partei nicht juristisch unter Druck zu setzen.

OB Wagner droht der Stadtratsfraktion „Wir für St. Ingbert“, die seine mögliche Interessenverquickung als Inhaber und Geschäftsführer eines Bestattunginstituts und seiner Tätigkeit als OB kritisch hinterfragen, mit massiven rechtlichen Schritten. „Unabhängig von der Stichhaltigkeit der Vorwürfe ist es nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht eines jeden Stadtratsmitgliedes, bei offensichtlichen Merkwürdigkeiten gegenüber dem Oberbürgermeister seine Aufsichtsfunktion zur Herstellung von Transparenz auszuüben“, so der politische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Frank Luxenburger. „Versuche, dies juristisch zu unterbinden, unterlaufen in grober Weise die demokratischen Rechte des Stadtrates.“ Die Überprüfung ist nun öffentlich angestoßen und die vom Gesetz vorgesehenen Instanzen werden über die im Raum stehenden Vorwürfe entscheiden. Die CDU-Fraktion ist sicher, dass der Oberbürgermeister aktiv zur Klärung des Sachverhaltes beitragen wird.

 

PM: Christa Strobel

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017