Nachrichten

Mittwoch, 22. September 2021 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 10 ℃ · Syrische Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe Einige Wahlbezirke haben sich geändert – Wahlbenachrichtigungskarten aufmerksam lesen Förderung der städtebaulichen Entwicklung

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Aufnahmestopp am KKH St. Ingbert wurde verlängert

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises hat Ende vergangener Woche eine Verlängerung des Aufnahmestopps für das Kreiskrankenhaus St. Ingbert verfügt. Diese Entscheidung liegt darin begründet,

dass das Infektionsgeschehen noch nicht vollständig eingedämmt werden konnte. Das bedeutet, dass das Kreiskrankenhaus – einschließlich der geriatrischen Klinik – bis einschließlich 23. Dezember keine Patienten zur stationären Behandlung aufnehmen wird. Ambulante und stationäre Operationen werden abgesagt.

Die Krankenhausleitung versichert, dass die Versorgung der Patientinnen und Patienten vollumfänglich gewährleistet ist.

Die Arbeitsquarantäne für das Personal besteht nicht mehr. Das Personal des Kreiskrankenhauses mit Ausnahme des Verwaltungspersonals, welches ausschließlich in dem separaten Verwaltungsgebäude tätig ist, wird täglich abgestrichen.

Das gesamte Personal und alle Patienten des Kreiskrankenhauses werden am 21. und 22. Dezember nochmals getestet.

Besuche sind weiterhin nicht erlaubt und die Patienten dürfen auch nicht die Klinik verlassen, solange ihre Behandlung andauert. Die Kantine des Kreiskrankenhauses bleibt geschlossen.

Das Gesundheitsamt wird aufgrund der Ergebnisse der Testung die Lage neu bewerten.

Die Bereitschaftsdienstpraxis St. Ingbert am Kreiskrankenhaus ist von der Verfügung nicht betroffen.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021