Nachrichten

Mittwoch, 28. Juli 2021 · bedeckt  bedeckt bei 17 ℃ · Sperrungen wegen Bauarbeiten Übergabe eines besonderen Schatzes in der KITA Luitpoldschule Grüne St. Ingbert sprechen sich für innerstädtisch Tempo 30 aus!

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Ausgewogene Speisen und nette Kontakte

Menü-Service des DRK bringt täglich warme Mahlzeiten auf den eigenen Tisch. Senioren wissen den Menü-Service des Deutschen Roten Kreuzes, besser bekannt als „Essen auf Rädern“, sehr zu schätzen.

Dieser bringt ihnen nicht nur täglich eine warme Mahlzeit auf den eigenen Tisch sondern oft auch ein kurzes nettes Gespräch mit einer ehrenamtlichen DRK-Mitarbeiterin oder einem DRK-Mitarbeiter.

Dieser Service des DRK-Kreisverbandes Sankt Ingbert wird in Blieskastel sowie Mandelbachtal und Gersheim angeboten. Gekocht werden die täglich abwechslungsreichen Speisen, die mit Tagessuppe und Nachtisch als Menü ausgeliefert werden, im Blieskasteler Caritas-Altenzentrum Sankt Josef.

Von hier aus starten täglich drei Rote-Kreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter auf unterschiedlichen Touren und liefern den Kunden ihr Essen etwa immer um die gleiche Zeit aus, daher werden sie oft auch schon erwartet.

Die Kunden können jede Woche entscheiden, ob sie das Angebot täglich oder nur an bestimmten Tagen in Anspruch nehmen wollen. Dabei müssen sie natürlich auch am Wochenende oder an Feiertagen nicht auf ein Essen verzichten. Geliefert wird an 365 Tagen im Jahr.

Am Tag unseres Fallbeispiels gab es Hackbraten an Zwiebelsauce mit Nudeln und grünem Bohnensalat, dazu Tagessuppe und einen Apfel zum Nachtisch.

So wurde DRK-Mitarbeiterin Nicole Weiland von Rudolf M. und vielen anderen bereits erwartet. Es gibt auch Kunden, welche sich (u.a. bedingt durch die Corona-Pandemie) das Essen an die Tür stellen lassen. Anderen wiederum helfen die Rot-Kreuz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Menüschalen zu öffnen oder sich an den Tisch zu setzen.

„Da werden wir allen Wünschen gerecht, jeder soll zu seinem Essen kommen wie es für ihn am Besten ist, wir helfen gerne“, so Nicole Weiland.

Durchschnittlich werden 90 Essen täglich im genannten Gebiet zwischen 10.30 und 12.30 Uhr ausgefahren. Angeboten wird täglich ein Gericht, allerdings kann dieses dann schon einmal variieren, wenn es Nahrungseinschränkungen gibt, weil man etwas nicht verträgt, allergisch reagiert oder einfach auch nicht mag. Diesen Wünschen kommt die Küche des Altenzentrums entsprechend entgegen. Der Menü-Service steht nicht nur älteren, kranken und beeinträchtigten Menschen zur Verfügung, sondern grundsätzlich jedem, dem die Zubereitung eines Essens zu aufwändig ist.

Rudolf M.  schwört inzwischen seit langer Zeit auf das Angebot. „Das Essen ist sehr ausgewogen und lecker und trotzdem auch sehr günstig“, so Rudolf M. Er freut sich täglich wenn der Menü-Service des Roten Kreuz Kreisverbandes Sankt Ingbert vorgefahren kommt. „Ich freue mich auf den Kontakt zu netten Leuten, wenn man selbst nicht mehr so viel rauskommt. Manchmal habe ich auch noch Essensreste vom Vortag, dann kann ich auch mal einen Tag aussetzen. Wenn man nicht mehr so viel vor die Türe kommt, hat man auch nicht immer so viel Hunger“.

Beim Menü-Service gibt es weder eine vertragliche Bindung noch eine Mindestlaufzeit. Deshalb kann man jederzeit dieses Angebot ausprobieren.

Weitere Informationen erhält man beim DRK-Kreisverband Sankt Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 00. Ansprechpartnerinnen sind Frau Mehn und Frau Andres.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021