Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Australische Künstlerin zu Gast in Mandy’s Lounge

Mandy’s Lounge in der Kirrberger Str. 7 in 66424 Homburg präsentiert in Zusammenarbeit mit Sun Road Bookings Hamburg am Samstag, den 29.11.14 die australische Sängerin Prita.

„Prita darf getrost in einem Atemzug mit Performern wie Alanis Morisette, Pink, Amy Winehouse oder Melissa Etheridge genannt werden. Sie gehört zu den ganz Großen.“ schreibt S. Schmiedl nach ihrem Konzert in Hattersheim 2014.
Sie „(…) ist ohne Zweifel eine der ausgezeichnetsten Singer/Songwriterinnen da draußen.(…) Jeder einzelne Track auf ihrem Album ist ein Juwel und sie selbst ist die wahre Wonne. Sie wird bald eine ganz Große sein.“ Rob Harrison vom Riviera Radio in Monaco 2012 über PRITA.Die Australierin Prita ist keine stereotypische Singer/Songwriterinnen – PRITA klingt anders!
Sie kombiniert ihre Liebe zu Hip Hop, Soul und Folk zu einem ganz individuellen Sound: durch eine perfektionierte Performance mit dem Loop Pedal, ihrer Gitarre sowie hin und wieder der Stomp Box untermalt die charismatische Australierin ihre warme, bluesige Gesangsstimme und erschafft so ihre ganz eigene Version einer One-woman-Folkband.
„Oh and what a voice!“ (British Urban Review 25/11/2011)

Ihre eigenen Songs spielte  Prita bereits im Vorprogramm von Simply Red und Marcia Hines sowie bei ausverkauften Shows mit John Paul Young, Ross ‘Eagle Rock’ Wilson, Paul Greene und einer Menge anderer namhafter Künstler der Musikbranche.

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: frei
PM:
Inh. Trautmann, Mandy und Michael GbR
Kirrberger Str. 7
66424 Homburg
Tel.: 06841 / 9934800
info@mandys-lounge.de
www.mandys-lounge.de

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017