Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Auszeichnung für neuen Markenauftritt

Erfolgreich auf und neben dem Platz: Der 3:2-Sieg der SV Elversberg in der Regionalliga Südwest gegen die TSG Hoffenheim II war am Montagabend nicht der einzige Erfolg des Vereins.

Kurz vor Anpfiff der letzten Hinrunden-Partie fand die Verleihung des Saarländischen Staatspreises für Design im Saalbau der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes in Saarbrücken statt. Mit dem neuen Markenauftritt, dem Corporate Design und der Marke „Unsere Elv“, hat die SV Elversberg einen Staatspreis in Silber erhalten.

Die Verleihung des Preises findet alle zwei Jahre durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes statt. In diesem Jahr haben sich 94 Firmen und Designer mit 168 Produkten beworben. 15 Bewerber wurden ausgezeichnet, davon sieben mit dem Staatspreis in Gold und acht mit der Anerkennung in Silber.

Der neue Markenauftritt der SVE wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Statement entwickelt, für die Umsetzung ist die Agentur FBO verantwortlich. Für die SV Elversberg bedeutet diese außersportliche Auszeichnung einen weiteren Erfolg. „Die Markenpositionierung ist heutzutage ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung des Vereins. Sie spielt in vielen Gesprächen mit unseren Partnern eine große Rolle“, sagt David Strauß, Vorstand Marketing und Vertrieb der SV Elversberg: „Wir können potenziellen Sponsoren mithilfe unserer Positionierung mittlerweile ganz neue Chancen aufzeigen, die über Werbepräsenz und Nutzung des Club-Logos hinausgehen.“

Titelbild:
Foto von links: Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes; Kai Merker, Art Director der Agentur Statement; David Strauß, Vorstand Marketing und Vertrieb der SV Elversberg.

 

PM: Ch. John

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017