Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · wolkig  wolkig bei 3 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„BarockStraße SaarPfalz“ zu Gast beim Internationalen Gourmet Markt

„Bayern, Barock und Biosphäre“ – ein Spaziergang für Genießer und Entdecker führt am 9. sowie am 10. November 2013 durch St. Ingbert. Die Saarpfalz-Touristik lädt vor diesem Hintergrund am 9. und 10. November zu zwei kostenlos angebotenen Entdeckungsspaziergängen für Genießer ein.

Dieser Spaziergang für Genießer führt am Samstag unter anderem über „den schönsten Wochenmarkt des Saarlandes“ und stellt an beiden Tagen neben dem barocken auch das vielfältige königlich-bayerische Erbe der Saarpfalz sowie St. Ingbert als Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Bliesgau vor.

Beide Touren am Samstag, 9. November, sowie am Sonntag, 10. November, starten jeweils um 10 Uhr am Haupteingang des Rathauses (Marktplatz).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Entdeckungsspaziergang für Genießer führt durch die von Kriegszerstörungen wie durch ein Wunder nahezu verschonte Innenstadt und endet schließlich in der 1732 gegründeten „Alten Schmelz“, wo der „Internationale Gourmet Markt“ in schönem Ambiente zu vielfältigen kulinarischen Begegnungen einlädt. Neben feinen Köstlichkeiten aus aller Welt, Spezialitäten aus der „Genussregion Saarland“ und inspirierenden Gesprächen versprechen dort moderierte Schaukochvorführungen und ein abwechslungsreiches Begleitprogramm allerlei weitere interessante Erlebnisse. Im Entrée präsentiert sich zudem die BarockStraße SaarPfalz mit einem eigenen Stand.

Weitere Informationen bei Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel. 06841/1047174; Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de, www.saarpfalz-touristik.de

 

PM: Wolfgang Henn/Saarpfalz-Touristik

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017