Nachrichten

Dienstag, 19. März 2019 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 4 ℃ · Vortrag beim Wissenschaftsforum St. IngbertGelber Sack oder Tonne – Bürgerveranstaltung demnächstSachbeschädigung mit Unfallflucht in der Spieser Straße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Barrierefreie Haltestelleninfrastruktur

Eine barrierefreie Haltestelleninfrastruktur ist Gegenstand des Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Saarland.

Sie ermöglicht eine gleichberechtigte Teilhabe für alle Menschen – mit und ohne Beeinträchtigung – und soll generell die Nutzung des ÖPNV verbessern.

An diesem Programm mit einer 90 %-igen Förderung beteiligt sich die Stadt St. Ingbert und hat in diesem Jahr schon neun Haltestellen barrierefrei umgebaut. Weitere zehn sollen nun folgen, begonnen wird an der Haltestelle Pirminiuskirche in der Robert-Koch-Straße. Oberbürgermeister Hans Wagner und Thomas Diederichs, Leiter Abteilung Verkehr, machen sich vor Ort (Do., 11. Oktober um 12 Uhr, Bushaltestelle Pirminiuskirche, Robert-Koch-Straße) ein Bild über den Baufortschritt und informieren über den aktuellen Stand der Umbauten.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019