Nachrichten

Dienstag, 16. August 2022 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Cool bleiben an tierisch heißen Tagen Kanutour auf der Blies für die ganze Familie Kultursommer: Julian Blumenthaler Quartett

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Baseball crosses borders

Die Baseballer des TV St. Ingbert starten Anfang Mai ihr deutsch-französisches Partnerrojekt „Baseball crosses borders“. Ab 4. Mai können Interessierte bei einem wöchentlichen Baseball-Treff in Sarreguemines die Sportart Baseball ausprobieren. Die genauen Termine können Interessierte bei den Devils erfragen,

sie werden aber auch auf den Internet-Seiten des Clubs regelmäßig veröffentlicht. Ziel ist es, mittelfristig eine Baseball-Gruppe in Sarreguemines und deren Zusa-menarbeit mit den Devils in St. Ingbert zu etablieren, um so weiterhin deutsch-französische Begegnungen zu ermöglichen.
Der Baseball-Treff ist aber nur ein Teil des Projektes „Baseball crosses borders“, welches die Devils aus St. Ingbert von Mai bis Juli organisiert haben.

Neben der Baseball-Gruppe in Sarreguemines wird es in St. Ingbert und in Sarreguemines zwei Veranstaltungen geben, bei denen jeweils die Themen Baseball und Industriegeschichte im Fokus stehen. In St. Ingbert soll in einem industriegeschichtlichen Ort nach einer Führung vor Ort ein Vortrag zur Geschichte und den Besonderheiten des Baseball-Sports stattfinden. Angefragt ist Claus Melchior aus München, Autor des Buchs „Baseball. Kulturgeschichte eines amerikanischen Sports“. Zugesagt hat bereits Gaétan Alibert, Autor des Buches „Une histoire populaire du Baseball“, der zu der anderen Veranstaltung von Paris nach Sarre-guemines kommen wird. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Abschluss des Projektes ist ein großes Hobbyturnier, das am 3. Juli dann in St. Ingbert auf dem Baseball-Platz der St. Ingbert Devils veranstaltet wird. Das Turnier richtet sich an Baseball-Unerfahrene, die nach kurzer Regelkunde ein Turnier spielen und so den Reiz des Baseball-Sports kennen lernen. Ziel ist es, dass möglichst viele der Projektteilnehmenden aus Sarreguemines dann an dem Turnier teilnehmen, um in St. Ingbert einen Ort der deutsch-französischen Begegnung zu erleben.

Partner des Projekts sind unter anderen die Stadt St. Ingbert, der Deutsche Baseball- und Softballverband, die Stadt Sarreguemines, die Francas (Träger Nachmit-tagsbetreuung in Sarreguemines) sowie die Ligue Grand Est Baseball-Softball-Cricket. Unterstützt wird das Projekt vom Fonds citoyen franco-allemand.

Genaue Infos, Termine und weitere Informationen finden sich auf der Internet-seite www.devils-igb.de und können auch über foerderverein@devils-igb.de erfragt werden. Kontakt: Abteilungsleiter Mark Unbehend, mark.unbehend@devils-igb.de

Gefördert wird das Projekt vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds: Der Deutsch-Französische Bürgerfonds berät, vernetzt und finanziert Projekte, die die deutsch-französische Freundschaft und Europa in der Breite der Bevölkerung erlebbar machen. Er fördert eine Vielzahl an Formaten und Themen, ist niedrigschwellig und steht allen Akteuren der Zivilgesellschaft offen.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022