Nachrichten

Freitag, 18. Juni 2021 · wolkig  wolkig bei 22 ℃ · „Bei mir und bei dir. Jugendaustausch lokal“ Weiterbildung in Sachen Demokratie aktuelle Verkehrsinformationen

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Bauhof vorbereitet: Das Streusalzlager ist voll

Der Winter kann in St. Ingbert hereinbrechen. Der städtische Betriebshof ist gut gerüstet und vorbereitet. Das Streusalz-Lager ist aufgefüllt. In den vergangenen Wochen lieferten Sattelzüge

insgesamt 500 Tonnen Streusalz in die Stadt. In Vorbereitung auf Eis und Schnee rief der Leiter des Baubetriebshofs, Christoph Anstadt, die Menge bei einem rheinland-pfälzischen Lieferanten ab.

Sollten in den kommenden Tagen eiskalte Temperaturen und feuchte Straßen aufeinandertreffen, sorgen die städtischen Streufahrzeuge für Sicherheit im Straßenverkehr.

Um Verwehungen und Aerosol-Bildung auf der Straße zu verhindern, wird dem Streusalz Magnesiumchlorid beigemischt. Das Gemisch bringen die Streufahrzeuge als Feuchtsalz auf. Feuchtsalz wirkt effizienter und ist zudem umweltverträglicher. Das Salz selbst stammt aus einem Salzbergwerk.

Zusätzlich zum Salz hat der Betriebshof 25.000 Liter Magnesiumchlorid (MgCl2) bevorratet.

Auf den Bürgersteigen, dort wo die Stadt für den Winterdienst zuständig ist, streuen die städtischen Mitarbeiter nur bei Eisglätte mit Salz. Ansonsten erfolgt die Sicherung mit abstumpfenden Mitteln. Verstärkt setzen die Mitarbeiter dann Split ein.

Und was geschieht, wenn der Winter zu hart wird oder vielleicht gar keine Frosttemperaturen vorherrschen? „Sollte das eingelagerte Salz nicht ausreichen, kann jederzeit nachgeordert werden. Und falls die kommenden Monate eher warm statt eiskalt werden, wird das Salz im nächsten Jahr verwendet. Streusalz hat kein Verfallsdatum, was seine Wirkung angeht. Man muss jedoch darauf achten, dass es nicht verklumpt,“ erklärt Anstadt.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer und der Leiter des Betriebshofes Christoph Anstadt prüften die Güte des eingelagerten Salzes in der Salzlagerhalle

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021