Nachrichten

Montag, 30. Januar 2023 · Schnee  Schnee bei 1 ℃ · Heute um 19 Uhr, Preview in der Kinowerkstatt: „Unruh“ Lese-Soirée in Kulturhaus MOP2023 „Eismayer“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Bet​telnde Rumänen in St. Ingbert

Am 01.03 wurde der Polizei mitgeteilt, dass in St. Ingbert-Rohrbach, in St. Ingbert Mitte und in St. Ingbert-Hassel bettelnde Personen von Haus zu Haus gehen. Die Personen sind nach polizeilichen Erkenntnissen in der Regel osteuropäischer Abstammung.
Sie klingeln und zeigen dann eine „Spendenkarte“. Auf diesen steht meistens, dass sich die Familie in Not (Hochwasserunglück, Taubstumme) befinde und sie deshalb Geld brauchen.
Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen handelt es sich bei solchen Personen um Betrüger. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt. Es besteht auch der Verdacht, dass diese Personen die Wohnhäuser ausspähen.
Von der Polizei ergeht deshalb der Hinweis, diesen Personen auf keinen Fall die Tür zu öffnen oder Geld zu geben. Sollten solche Personen festgestellt werden, bitte die Polizei St. Ingbert unter 06894-1090 oder den Polizeinotruf informieren. Wichtig dabei ist eine genaue Personenbeschreibung, damit die Personen auch festgestellt werden können. Sind sie mit einem Fahrzeug unterwegs, unbedingt das Kennzeichen, sowie Fahrzeugtyp und Fahrzeugart notieren.
Sollten bereits „Spenden“, insbesondere am Freitag, 1.3. getätigt worden sein, so bittet die Polizei um Mitteilung.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023