Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 19 ℃ · Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des PartnerschaftsvertragesHeizenergieverbrauch reduzieren, bevor der nächste Winter kommt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Bewilligungsbescheid für das Projekt „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“

Strahlende Gesichter bei Landrat Theophil Gallo, Wolfgang Henn und Kirsten Schwarz von der Saarpfalz-Touristik bei der offiziellen Übergabe des Bewilligungsbescheides für das Projekt „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ durch Umweltminister Reinhold Jost in den Bliestal Kliniken in Blieskastel.

Mit insgesamt 11900 Euro wird das Projekt aus Mitteln des Landes und der Europäischen Union im Rahmen von LEADER gefördert. Die Saarpfalz-Touristik möchte die Saarpfalz und den Bliesgau noch stärker als Wanderregion profilieren. Die angestrebten Verbesserungen richten sich nach dem Kriterienkatalog „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbandes. Dieser gibt Kriterien in den 5 Teilbereichen Infrastruktur/ Wege-netz, Service für Wanderer, Gastgeber/Übernachtung, Touristinformation und Orga-nisation und Kooperation vor.

Im Rahmen dieses LEADER-Projektes wird eine Bestandserfassung erfolgen, die aufzeigt, welche dieser Kriterien bereits erfüllt werden und welche noch nicht. Darauf basierend wird ein Maßnahmenkatalog aufgestellt, der Maßnahmen, die zur Er-reichung aller Kriterien notwendig sind, erarbeitet. Zudem werden im Zuge einer Wanderkonzeption u.a. eine zielgruppenspezifische Strukturierung der Wanderwege und ein einheitliches Beschilderungskonzept festgelegt.

Das Wanderprojekt ist das erste Projekt das in der neuen LEADER-Förderperiode 2014-2020 im Bereich der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Biosphärenreservat Bliesgau e.V. einen Bewilligungsbescheid erhalten hat.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017