Nachrichten

Dienstag, 7. Februar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -1 ℃ · Was ist beim Heizungstausch noch erlaubt? Lebhafte Schulstunden – „Landrat macht Schule“ am BBZ Forstarbeiten im Elstersteinpark

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Bittere Pille – Hayer erleidet erneuten Kreuzbandriss

In der jüngst abgelaufenen Spielzeit war der 1. FC Saarbrücken die gesamte Saison über vom
Verletzungspech gebeutelt. Immer wieder musste Trainer Jürgen Luginger auf Spieler verzichten. Einen, den es besonders schlimm erwischte, war Sommerneuzugang Markus Hayer, der sich kurz vor Weihnachten bei einer Trainingseinheit einen Kreuzbandriss zuzog.

Der 27-jährige war in der Reha zuletzt auf dem besten Weg und das Ziel, in der Vorbereitung wieder im Kreise der Mannschaft durchstarten zu können, war zum Greifen nahe. Am Wochenende dann aber der Rückschlag. Bei einer Stabilisationsübung knickte das rechte Knie weg und das Kreuzband riss erneut. Hayer muss sich jetzt abermals einer Operation unterziehen und eine längere Zwangspause einlegen. „Das ist richtig bitter, der Frust sitzt im Moment noch sehr tief“, so der Angreifer. „Sportlich lief es für mich bisher nicht rund. Ich hatte das Ziel, mich in der Vorbereitung erneut zu beweisen und voll reinzuhängen, um mir einen Platz in der Mannschaft zu sichern. Ich muss diesen Schock jetzt erst ein paar Tage verdauen“, so Hayer weiter. Auch Luginger war alles andere als erfreut, als in die Hiobsbotschaft erreichte. „Das ist natürlich richtig bitter für ihn und uns. Markus hatte hier nicht den besten Start, aber die Karten werden in der Vorbereitung neu gemischt. Er hat darauf gebrannt, seine Chance zu nutzen. Jetzt ist erneut Geduld gefragt, wir wünschen ihm eine gute Genesung“, so der Trainer.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023