Nachrichten

Dienstag, 16. Oktober 2018 · sonnig  sonnig bei 13 ℃ · Auffällig geführter PKWCDU-Sommerfest bei St. Ingberter PartnergemeindeHerrliches Kunstwiesen-Erlebnis am Annahof bei Kaiserwetter

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Blitzeinschlag, Wasserschaden, Evakuierung in Gräfinthal

Erneut war die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert am Samstag, 09.06.2018, ab dem Nachmittag im Dauereinsatz (6 Einsätze) an verschiedenen Einsatzstellen.

– Um 16:22 Uhr lösten zum ersten Mal die Meldeempfänger für die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte und den Wehrführer aus. Die Drehleiter wurde zu einem Dachstuhlbrand in die Richard-Wagner-Straße nach Spiesen gerufen. Aufgrund des Unwetters und mehrere Blitzeinschläge in Gebäude kam es zu diesem Zeitpunkt zu mehreren Bränden gleichzeitig im Bereich Spiesen-Elversberg. Die Einsatzkräfte aus Spiesen-Elversberg konnten den Brand im Dachbereich schnell unter Kontrolle bringen. Während der Maßnahmen unterstützten die St. Ingberter mit dem Kommandowagen auch bei der Führungsunterstützung. Für Löschmaßnahmen über das Wenderohr stand die Drehleiter bereit.

– Für den Löschbezirk Rohrbach erfolgte um 17:09 Uhr die Alarmierung zu einem Wasserschaden. In der Hochstraße meldete zuvor ein Bewohner, dass Wasser durch die Decke tropfen würde.

– Eine zweite Alarmierung erfolgte wiederum für die Drehleiter um 18:14 Uhr nach Spiesen. Diesmal musste die Einsatzstelle „In der Kirchenallee“ angefahren werden.

Dort kam es zu einer erneuten Rauchentwicklung. Auch zuvor war dort ein Blitz eingeschlagen und ein Brand musste gelöscht werden.

– Während dieser Einsatz lief, forderte die Polizei die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Ingbert-Mitte in die Kaiserstraße an. Dort war eine kleinere Öllache, die mit Bindemittel abgestreut werden musste.

– Gegen halb acht wurde der Fachgruppenleiter der Führungsunterstützungsgruppe des Saarpfalz-Kreises (Mitglied der Feuerwehr St. Ingbert-Mitte) nach Gräfinthal alarmiert. Bedingt durch das Unwetter und den Überflutungen lief dort eine Evakuierungsmaßnahme von ca.250-300 Personen an der Naturbühne. Zusätzlich zum Fachgruppenleiter unterstützten noch zwei weitere Feuerwehrmänner aus St. Ingbert bei den Einsatzmaßnahmen vor Ort.

– Um 21:50 Uhr musste die Feuerwehr Oberwürzbach auf die L235 ausrücken. Dort versperrte ein umgefallener Baum die Fahrbahn. Die Kräfte aus Oberwürzbach beseitigten die Gefahr mit einer Kettensäge und säuberten die Straße.

 

PM: F. Jung

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018