Nachrichten

Mittwoch, 27. Oktober 2021 · Nebel  Nebel bei 9 ℃ · „Kästner am Abend“ in der Stadtbücherei St. Ingbert Papierladung eines Müllwagens fängt Feuer – Größerer Schaden verhindert Neuwahlen beim Sportbund St. Ingbert e. V.

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Blutspur durch St. Ingbert

Der neue Kurzkrimi „Blutspur durch St. Ingbert“ der St. Ingberter Autorin Bianca Schilsong ist jetzt im Buchhandel erhältlich. Der Krimi spielt in unserer Heimatstadt St. Ingbert, u.a. in der ehemaligen Tischtennishalle sowie im alten Hallenbad.

Als Bianca Schilsong das Buch zu schreiben begann, stand die Tischtennishalle noch, bei der Buchveröffentlichung war dieses Objekt bereits abgerissen.
Damit Sie wissen, worum es in Bianca Schilsong’s neuen Krimi geht, hier eine kurze Inhaltsangab des neuen Krimis:

In der saarländischen Stadt St.Ingbert wird auf bestialische Weise ein Mann in der Tischtennishalle ermordet. Wenige Monate später wird eine weitere Leiche im alten Hallenbad aufgefunden. Für die Hauptkommissare Bernd Klein und Klaus Groß beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass es noch weitere Opfer geben wird. Und immer wieder stellt sich den Hauptkommissaren die Frage, wer für die Morde verantwortlich ist und vor allen Dingen, wieso?

Wer wissen möchte, wer für die Morde verantwortlich ist und was den Täter dazu bewogen hat kann das Buch hier in St. Ingbert in der Buchhandlung Friedrich vor Ort für 7,99 € kaufen oder bestellen. ISBN: 978-3-7541-6435-8

Ansonsten ist das Buch u.a bei Amazon, Thalia und Buecher.de sowie Weltbild bestellbar.

Gerne könnt ihr Bianca Schilsong auf ihrer Facebookseite Bianca Schilsong besuchen oder auch einfach mal bei ihrem YouTube Kanal „Bianca Schilsong’s Bücherecke“ vorbeischauen. Via beide Medien informiert sie über aktuelle und neue Projekte.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021