Nachrichten

Freitag, 14. Dezember 2018 · bedeckt  bedeckt bei -1 ℃ · Nochmal im Regina Kino: Bohemian RhapsodyEhrlicher FinderSt. Ingbert erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Brand im alten Hallenbad, Fehlalarm Poststraße und Notfalltüröffnung

Am gestrigen Montagabend, 26.11.2018, meldete ein Anrufer Funkenflug und Feuer im Alten Hallenbad

in der Otto-Toussaint-Straße in St. Ingbert. Die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte wurde um 17:24 Uhr alarmiert.
Die Einsatzkräfte verschafften sich durch ein zerstörtes Türfenster im Kellerbereich Zutritt ins Gebäude.

Bei der Erkundung stellten die Feuerwehrleute brennenden Unrat sowie eine Mofa-Batterie auf dem Beckenboden in ca. 3,50 m Tiefe fest. Dieses Feuer löschte ein Trupp mit einer Kübelspritze ab. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr St. Ingbert war mit fünf Einsatzfahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten vor Ort. Weiterhin waren die Polizei und der Rettungsdienst an der Einsatzstelle.

Brand Erkundung Poststraße
Gegen 19:00 Uhr meldete sich ein Anrufer im Feuerwehrgerätehaus St. Ingbert, dass in der Poststraße ein Fahrzeug qualmen würde. Drei Feuerwehrleute rückten mit dem Tanklöschfahrzeug aus. In der Straße konnte kein Fahrzeug festgestellt werden. Der Einsatz war innerhalb kurzer Zeit beendet.

Notfalltüröffnung
In der Nacht von Montag auf Dienstag um 0:34 Uhr forderte die Polizei die Feuerwehr zu einer Notfalltüröffnung an. Da ein Bewohner den ganzen Tag über nicht zu erreichen war, sollte die Tür zur Wohnung geöffnet werden. Mit Spezialwerkzeug öffneten die Feuerwehrleute die Tür. Der Bewohner schlief bei bester Gesundheit in seinem Bett. Die Einsatzkräfte stellten die Verschlusssituation wieder her und konnten nach ca. 40 Minuten den Einsatz beenden. Im Einsatz waren sieben Feuerwehrleute und drei Einsatzfahrzeuge.

Bilder/PM: Florian Jung, Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018