Nachrichten

Mittwoch, 25. November 2020 · Nebel  Nebel bei 4 ℃ · OB Meyer: Vernunft statt Verbot bei Feuerwerk SPD fordert öffentliches Feuerwerk an Silvester Julius Bieg rückt in den Ortsrat St. Ingbert-Mitte nach

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Bündnis90/Die Grünen: Ökologische Chancen bei der Entwicklung der Alten Schmelz nutzen!

„Der CISPA Innovation Campus ist für St. Ingbert Chance und Herausforderung zugleich. Bei der Entwicklung des Areals der Alten Schmelz gilt es,

unserer Vorreiterrolle als Biosphärenstadt gerecht werden und die Chancen zur Realisierung ökologischer Konzepte bei der Entwicklung dieses neuen Stadtviertels zu nutzen“, so der Vorsitzende der St. Ingberter Grünen, Rainer Keller.

Der Grüne Bürgermeister, Markus Schmitt konkretisiert diese Forderung: „Das Industrieareal Alte Schmelz hat über die letzten 250 Jahre für Wohlstand in unserer Stadt gesorgt und das Stadtbild St. Ingberts entscheidend geprägt. Der anstehende Strukturwandel mit der Neuansiedlung des CISPA Innovation Campus ist eine einmalige Jahrhundertchance für St. Ingbert, angesichts der wir den Wechsel in eine ökologische, nachhaltige und wasserorientierte Zukunft einläuten müssen! Tun wir dies heute nicht, haben wir vielleicht für die nächsten 250 Jahre alle Chancen vertan!“, fordert Schmitt und ergänzt: „Der Standort Alte Schmelz bietet die Möglichkeit grüne ökologische Gebäude zu verknüpfen mit offenen Bachläufen und hierdurch dauerhaft ein ausgewogenes Mikroklima zu sichern.“

„Gerade IT Spezialisten sind oftmals nicht mehr nur an feste Büros gebunden, sondern arbeiten mobil und auch gerne im Grünen in der Natur mit ihrem Laptop. Das Gelände muss so entwickelt werden, dass sich sowohl die erhofften IT-Spezialisten, als auch jede/r St. IngberterIn in diesem neuen Stadtviertel wohlfühlen. Es gibt angrenzende Waldflächen, es gilt den alten Krämer Park zu entwickelt und sowohl auf der Rohrbachachse als auch auf den Querverbindungen ein modernes Radwegenetz zu integrieren.“

„Die Anbindung des Universitätscampus muss auf jeden Fall für Radfahrer und E-Bike Fahrer mittels einer Schnellverbindung sichergestellt werden. Wir liegen nur Minuten vom Unicampus entfernt. St. Ingbert würde nicht nur die IT-Hauptstadt des Saarlandes, sondern hätte die echte Chance Studenten- und Universitätsstadt zu werden“, so Bürgermeister Schmitt abschließend.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020