Nachrichten

Sonntag, 21. Oktober 2018 · sonnig  sonnig bei 7 ℃ · Johnny English – Man lebt nur dreimalFahrlässige Körperverletzung durch HundebissGroßer Wasserschaden sorgt für stundenlangen Einsatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

CJD übernimmt Bewirtschaftung der Römischen Taverne

Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim lädt auf der deutschen und französischen Seite zum Museumsbesuch, vielfältigen Veranstaltungen wie der Vita Romana oder zum Spaziergang dies- oder jenseits der Grenze ein.

Im Parkensemble bietet die Taverne in einem rekonstruierten römischen Gebäude viel gastfreundliche Atmosphäre für eine Verweilpause. Voraussichtlich ab Juni wird die Taverne vom CJD Homburg/Saar bewirtschaftet. Ein gastronomisches Angebot an ausgewählten Speisen aus der Biosphäre Bliesgau für den kleinen Hunger, ergänzt um die unverwechselbare Landschaftskulisse, die man bei gutem Wetter auf der Terrasse genießen kann, stehen im Mittelpunkt. Das Team des CJD lädt im Sommer 2018 herzlich in das beliebte Ausflugslokal ein. Herzlich, das heißt auch mit viel Herzblut für die Speisen und Getränke mit Produkten aus der Region.

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages durch Geschäftsführer Norbert Litschko und Landrat Dr. Theophil Gallo in Homburg

„Das Jugenddorf mit seinen etwa 400 Auszubildenden und fast 500 Mitarbeitern arbeitet erfolgreich in der ganzheitlichen Ausbildungs- und Persönlichkeitsentwicklung bei jungen Menschen mit Handicap. Sieben der 40 Ausbildungsberufe, die Jugendliche im CJD lernen können, beziehen sich auf Fachkräfte, wie sie in der Gastronomie benötigt werden“, erklärt Geschäftsführer Norbert Litschko das Konzept des Christlichen Jugenddorfes. Erfolgreich praktizieren dies die Jugendlichen mit ihren Ausbildern bereits im Homburger Café Zauberlehrling und im Bistro Chancengeber. In der Event- und Dienstleistungsagentur, die sich ebenfalls unter dem Dach des CJD befindet, lernen die jungen Erwachsenen das Catering. Genug Potenzial also, die Taverne in Reinheim mit Leben zu füllen und die Gäste zu verwöhnen. Wie bisher auch, wird das Lokal an den Veranstaltungen des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim teilnehmen. „Der Europäische Kulturpark Bliesbruck–Reinheim macht unsere historischen Wurzeln erlebbar. Neben dem kultur- und tourismuspolitischen Auftrag ist der Europäische Kulturpark auch Standort für Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen von langzeitarbeitslosen Menschen und somit für den Saarpfalz-Kreis auch von arbeitsmarktpolitischer Bedeutung.“, unterstreicht Landrat Dr. Theophil Gallo. Das Kooperationsprojekt mit dem CJD Homburg soll sich in diesem Kontext und auch nach den Zielen des Integrationskonzeptes des Saarpfalz-Kreises einfügen und das Angebot ergänzen. Ziel der Kooperation ist eine möglichst langfristig angelegte Aus- und Fortbildungsmaßnahme – insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund – im gastronomischen Bereich zu entwickeln und zu etablieren, die mit dem Betrieb der „Römischen Taverne“ einhergeht.

Noch ist das Team für Reinheim nicht komplett. Gesucht werden Mitarbeiter für die Bereiche Küche, Service und Reinigung. Wer Interesse hat bei dieser Saisonarbeit mitzuarbeiten, kann sich für weitere Informationen gerne an Dirk Clanget wenden: Tel: 06841-691340 oder per Mail: dirk.clanget@cjd.de.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018