Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Das blau feierte seinen 10. Geburtstag

Das St. Ingberter Freizeit- und Familienbad „das blau“ wurde im September 2015 zehn Jahre alt. Aus diesem Anlass gab es im Laufe des Jubiläumsjahrs eine Reihe von Sonderveranstaltungen, bei denen das blau mit seinen Gästen feierte.

Das blau startete am 7. Februar mit einer langen Saunanacht mit dem Motto „Winterzauber“ die Reihe der Sonderveranstaltungen. Wie bei allen langen Saunanächten war der Wellnessbereich für die Gäste bis 1 Uhr nachts geöffnet, im Eintritt war bereits ein wärmender „Lumumba“ mit Kakao und Rum enthalten. Weitere Saunanächte mit verlängerter Öffnungszeit und einem gastronomischen Extraangebot lockten Wellnessfans in den Frühlingsmonaten immer am ersten Samstag des Monats ins blau: Im März war es die Saunanacht „Frühlingsdüfte“, im April „Früchte aus aller Welt“. Anfang Mai spielte bei der Saunanacht „Jazz, Latin, Swing“ das Jazz-Quartett „LES BLEUS“ rund um Wolfgang Mertes für die Gäste im Wellnessbereich, während diese einen Jazz-Cocktail genießen konnten.

Beim AquaMovie-Kinoevent am 19. Februar waren besonders Familien mit Kindern angesprochen: Auf schwimmenden Badeinseln konnten sie einen Familienfilm genießen, der ab 18 Uhr auf einer großen Leinwand im Hallenbad gezeigt wurde. Vor Filmbeginn startete nachmittags ein gut besuchtes Animationsprogramm mit Wettbewerben und Spielen für Jung und Alt. Beim Fitnesstag am 21. März drehte sich alles um Gesundheit und Wohlbefinden. An diesem Tag standen im blau unter anderem Aqua-Jogging, Wassergymnastik, kostenlose Schnupper-Massagen und Fitnesstests auf dem Programm.

Zum Fitnesstag startete das blau mit einer limitierten Jubiläumsedition der blau Badeentchen. Die Enten, die bei den Veranstaltungen an die Badegäste verteilt wurden und vom Outfit immer zum Thema passten, wurden schnell zum heiß begehrten Sammlerobjekt. Zur vollständigen Entenedition gehören: Früchteente, Fitnessente, Jazzente, DJ-Ente, Alpenente, Halloweenente, Nikolausente und natürlich die goldene Jubiläumsente. Übrigens: Wer eine der Sonderveranstaltungen verpasst hat, sollte an der blau Kasse nachfragen. Die meisten Badeentchen der Sonderedition 2015 gibt es dort noch nachzukaufen.

Speziell für Jugendliche organisierte das blau am 13. Juni eine Poolparty, bei der DJ „Calvin Leek“ mit seinen Sounds für Stimmung sorgte. Richtig in Schwung kamen die Gäste an diesem Abend beim Aqua-Zumba mit Trainerin Alice De Grazia. Hier stand der Spaß am Sich-Auspowern im Mittelpunkt.

Das blau Jubiläum wurde offiziell am 12.09.2015 mit einem Festakt begangen, zu dem rund 150 geladene Gäste im Festzelt vor dem Hallenbad erschienen. In mehreren Reden und Vorträgen wurde die Erfolgsgeschichte des blau gewürdigt und seine große Bedeutung für das Freizeit- und Sportangebot der Stadt St. Ingbert betont. Eröffnet wurde an diesem Tag außerdem die Ausstellung „Geschichte der St. Ingberter Frei- und Hallenbäder und ihrer Vorläufer seit 1889“, die im Eingangsbereich des blau zu sehen war.

Nachmittags öffnete das Hallenbad seine Türen zur großen Schwimmbadparty. Das bunte Partyprogramm wurde von den St. Ingberter wassersporttreibenden Vereinen aktiv mitgestaltet. Mit dabei waren unter anderem DLRG, Schwimmfreunde St. Ingbert, der Tauchclub Turtle Divers und der Turnverein Rohrbach, die Vorführungen und Gaudi-Wettbewerbe für die Badegäste anboten und für jede Menge Wasserspaß sorgten. Auf dem Programm standen Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Schnupper-Tauchen, Spiele und Wasserball für Kinder. Bereits beim Eintritt erhielt jeder Besucher eine goldene Jubiläumsente und konnte sich am Glücksrad ein kleines Geschenk abholen. Bei der großen Jubiläumstombola hatte dann jeder eine zweite Gewinnchance: Es gab u.a. Massagegutscheine, Theaterkarten des Saarländischen Staatstheaters, Weinpakete des Bistros finetime, Karlsberg Fassbier, Schiffstouren auf der Mosel und Städtereisen zu gewinnen. Mit der Schwimmbadparty am 12. September, die am selben Tag wie der Lausbuben- und Görentag und der Solilauf stattfand, reihte sich das blau in das „Triple“-Angebot für Familien in St. Ingbert ein.

Im Oktober lud das blau nach der Sommerpause gleich zu zwei langen Saunanächten ein: Am 3. Oktober gab’s eine „Alpensauna“, am 31. Oktober die lange „Halloween-Saunanacht“, bei der das Massage-Team von Timo Lambert Mutige eine 30-minütigen „Blut-Chocolate-Rückenmassage“​ anbot. Zu allen Sonderveranstaltungen im Jubiläumsjahr gab es eine spezielle Massageaktion des Teams um Timo Lambert zu Sonderpreisen. Angebote wie „Ganzkörper-Aromaölmassage mit Alpenkräutern“ oder „Holistische Rückenmassage“ wurden von den Badegästen gut angenommen, viele ließen sich gerne mal passend zum Motto der Veranstaltung verwöhnen.

Am 21. Oktober veranstalteten das blau und das Saarländische Staatstheater gemeinsam eine Märchenlesung zum SST Weihnachtsmärchen „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. Rund 20 Kinder und einige Erwachsene lauschten im Bistro des blau gebannt der Schauspielerin Saskia Petzold, die im Aschenputtelkleid aus dem Märchen vorlas.

Der November war im blau der Frühstücksmonat: Jeden Sonntag bot das Bistro finetime im Hallenbad von 9 bis 15 Uhr drei verschiedene Frühstücksvarianten an, vom kleinen Frühstück mit Milchkaffee und Croissant bis zum Luxus-Frühstück für Zwei. Am 5. Dezember fand mit der „Nikolaus-Sauna“ die letzte lange Saunanacht in 2015 statt. Am Nachmittag des 6. Dezember besuchte dann der Nikolaus die Kinder im Hallenbad und brachte ihnen kleine süße Geschenke.

Nach so viel Feiern sollte man meinen, dass sich das blau nun erst mal ausruhen muss. Daran denkt Hubert Wagner, Geschäftsführer der Bäderbesitzgesellschaft, aber gar nicht: „Wir wollten mit unseren Sonderveranstaltungen im Jubiläumsjahr unseren Gästen mit neuen Ideen die Möglichkeiten unseres Bads vor Augen führen. Wir haben Ende 2015 unter den Gästen eine Umfrage durchgeführt und gefragt, was ihnen am besten gefallen hat. Diese Veranstaltungen werden wir dann auch in Zukunft wieder anbieten.“

 

PM: A. Brück, abc context

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017