Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · Retour chez ma mère – Willkommen im Hotel MamaCoca-Cola Weihnachtstrucks mit DankesbotschaftenBenefizkonzert zugunsten der Orgel in der Alten Kirche

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Das DoppelEinhorn – Eine neue Digitalinitiative

Gestern Nachmittag haben der Verein MedienNetzwerk SaarLorLux (MNS) und die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) das Modellprojekt #DoppelEinhorn vorgestellt.

Den Startschuss gaben die saarländische Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Nadine Schön und das Vorstandsmitglied des MNS und Geschäftsführer der Skyline Medien Saarland GmbH, Knut Meierfels, zusammen mit LMS-Direktor Uwe Conradt.

Das #DoppelEinhorn möchte mit Hilfe einer Kampagne in den sozialen Medien und im öffentlichen Raum für Demokratie und Meinungsfreiheit werben und gleichzeitig ein Zeichen gegen Hass und Hetze setzen. „Ich freue mich sehr, dass wir heute im Saarland ein neues Projekt starten konnten, welches unsere vielfältigen Aufklärungsangebote im Bereich Demokratie ergänzt und Jugendliche dazu ermuntern soll, beim Kampf gegen Hass, Hetze und Intoleranz im Netz mitzumachen. Das #DoppelEinhorn wird mit seiner fabelhaften Art sicherlich viele dazu bewegen, mitzumachen“, so Ministerin Monika Bachmann.

Auch die saarländischen Youtuber von „Ungekocht genießbar“ kamen zur Eröffnungsveranstaltung. Mit ihrem „Hatespeech-Bingo“ zeigte „Schorsch“ den Anwesenden, dass jeder von Diffamierung und Hetze im Netz betroffen sein kann. In der anschließenden Talkrunde erklärten Nadine Schön, Ministerin Monika Bachmann, Knut Meierfels und Uwe Conradt wo die Grenzen der Meinungsfreiheit verlaufen und wie mit intoleranten Eiferer im Netz umgegangen werden kann. Denn auch die offene Gesellschaft muss denen wirksam entgegentreten, die ihre Werte nach totalitären Vorstellungen transformieren wollen.

Uwe Conradt abschließend: „Heute vor 68 Jahren trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Dieser Tag ist nicht nur ein Tag der Freude und Dankbarkeit, er mahnt uns auch an den Auftrag, die Werte, die Freiheit, die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit zu verteidigen. Das #DoppelEinhorn setzt sich gegen Totalitarismus und für Demokratie und Meinungsfreiheit ein. Es kämpft entschlossen gegen Hass und Hetze in der Menschenwelt. Ich bin gespannt, wo die Reise unseres fabelhaften Wesens noch hingehen wird und was es an Abenteuern bestehen muss.“

Durch die Veranstaltung führte Moderatorin Marie Breuer.

Das #DoppelEinhorn ist auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram aktiv. Online kann man das #DoppelEinhorn unter www.doppeleinhorn.org erreichen.

Titelbild:
v.l.n.r.: Schorsch, Nadine Schön, Monika Bachmann, Knut Meierfels, Uwe Conradt

 

PM: LMS

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017