Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Das Erbe der Rohrbachtaler

Zum 300. Jubiläum des Nachhaltigkeitsgedankens sind alle Bürger aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen, damit unsere Kinder und Enkel in einer Welt aufwachsen, die lebens – und liebenswert ist.

Nachhaltige Entwicklung kann und darf nicht von oben verordnet werden und kann nur vom Engamenent der Zivilgesellschaft leben. Dieses Anstreben gilt für die einzige Biosphärenstadt Sankt Ingbert in dem einzigen Biosphärenreservat des Saarlandes.

Als Modellregion dient Sankt Ingbert dazu, formulierte Handlungsoptionen mittels Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE, weiter zu vermitteln. Aus der modernen städtischen Sicht spielen die in 1713 formulierten Gedanken der Effizienz, Lebenskultur und Suffizienz eine wichtige Rolle. Darüber hinaus stellt die gerechte Nutzung und Reduzierung des Ressourcenverbrauches sowie die Bereitstellung von nicht erneuerbaren und erneuerbaren Ressourcen für heutige und zukünftige Generationen die größte Herausforderung dar.

Termine:  jeder Sonntag im Juni, Juli, August und September bei guter Wetterlage.

Nächster Termin ist am Sonntag, 15. Juni 2014


Treffpunkt:
 um 16:00 am Eselspfad in der Gustav – Claus Anlage, Mahnmal die Welt nach Tschernobyl, Sankt Ingbert. Die Wanderung verläuft in flachem Gelände, gut zu Fuß, mit Rollstuhl oder Fahrrad.

Endpunkt: Wombacher Weiher um 18:00.

Teilnahmekosten: 5 Euro.

Nähere Informationen bei Frau Guzman, Telefon: 06894-35918, naguzman@t-online.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017