Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Dennis Wegner und Marius Willsch wechseln zum FCS

Pünktlich zum Trainingsauftakt konnte der 1. FC Saarbrücken Dennis Wegner bereits in seinen Reihen begrüßen, jetzt sind auch alle Formalitäten erledigt und der 23-jährige kann offiziell als Neuzugang präsentiert werden.

Wegner wechselt vom VfL Osnabrück in die Landeshauptstadt des Saarlandes und unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

Wegner wurde in den Jugendabteilungen des Greifswalder SV und Halleschen FC ausgebildet. Mit den Hallensern absolvierte er auch eine Spielzeit in der A-Junioren Bundesliga. Bis Juni 2012 schnürte Wegner seine Schuhe für den HFC, ehe es ihn zunächst zur U23 des SV Werder Bremen und zum letzten Sommer hin nach Osnabrück zog. In der Regionalliga konnte Wegner schon in 65 Partien wichtige Erfahrungen sammeln und kam dazu auch neunmal in der 3. Liga zum Zug.

„Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit. Unsere vorherigen Eindrücke haben sich im Trainingslager bestätigt. Er hat bei unserer Anfrage nicht gezögert, sich direkt ins Auto gesetzt und ist erst in der Nacht vor dem Trainingsstart in Saarbrücken angekommen. Spieler mit dieser Einstellung brauchen wir und sind davon überzeugt, dass Dennis uns mit seiner Laufbereitschaft, seinem Tempo und seinem Willen weiterhelfen wird“, so Cheftrainer Fuat Kilic.

Marius Willsch kommt aus Unterhaching
Der 1. FC Saarbrücken bastelt weiter am Kader für die kommende Spielzeit und kann mit Marius Willsch erneut einen Neuzugang präsentieren. Der Mittelfeldspieler wechselt von der SpVgg Unterhaching in die Landeshauptstadt des Saarlandes und unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. „Wir haben mit Marius einen flexibel einsetzbaren Flügelspieler hinzugewonnen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, so Cheftrainer Fuat Kilic.
Willsch stammt aus der Jugendabteilung des SV Wacker Burghausen und setzte seine fußballerische Ausbildung später beim TSV 1860 München fort. Nach zwei Jahren in der U23 der Münchner schloss er sich im Sommer 2012 der SpVgg Unterhaching an und war in den vergangenen zwei Spielzeiten in der 3. Liga am Ball. Dabei kam der 23-jährige insgesamt in 58 Partien zum Einsatz, dazu verbuchte er zuvor 50 Einsätze in der Regionalliga Süd und kam in 33 Partien der A-Junioren Bundesliga zum Zug.

 

PM: 1.FCS, Christoph Heiser

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017