Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Der Berg rief und viele kamen – Abschlussbericht

Wenn der Kahlenberg ruft, dann geht man hin! Der Berg rief und viele kamen. Und es ging Schlag auf Schlag. Schirmherr MdL Alexander Funk schlug mit 2 gekonnten Schlägen das Fass an.

Die Rohrbacher Kahlenbergfreunde (Verbund Rohrbacher Vereine) veranstalteten in diesem Jahr wieder das Kahlenbergfest. Das Bergfest fand am 29 u. 30. Juli 2017 auf dem Kahlenberg in Rohrbach statt.

Wer nicht den zweitägigen kostenlosen Fahrdienst des Pflegedienstes Bleif, der Kolpingfamile oder vom DRK nutzte, kam mit dem Fahrrad oder per pedes aufs Plateau zwischen Kahlenberghütte und Gipfelkreuz und erlebte bei sommerlichen Temperaturen eine tolle Zeit beim Bergfest.

Rollstuhlfahrer sowie gehbehinderte Personen wurden ebenfalls (nach vorherigen Anmeldung) kostenlos durch den Fahrdienst Bleif mit einem Spezialfahrzeug zum Kahlenbergfest gefahren.

Das Fest das unter Motto „DER BERG RUFT“ stand, zog viele Besucher (ob Jung oder Alt) an.

Die Kahlenbergfreunde hatten gegenüber den Vorjahren den Ablauf des Bergfestes etwas geändert. Der Samstag soll in Zukunft den Freunden der Live-Musik vorbehalten bleiben. Beim Programm am Sonntag ging es Schlag auf Schlag.

Nach dem evangelischen Familien-Berggottesdienst, gestaltet von Pfarrer Alexander Beck und der Gemeindeband „Saitenschiff“ ging der Sonntag, 30.07.2017 kurz vor 11:00 Uhr Schlag auf Schlag weiter.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Jörg Schuh, ergriff das Mikrofon:
In seiner Rede begrüßte Schuh den Bürgermeister der Stadt St. Ingbert Pascal Rambaud, die Ortsvorsteher Markus Hauck aus Hassel, stellvertretende Ortsvorsteherin Nadine Müller aus Rentrisch und OV Roland Weber aus Rohrbach sowie die Ortsratsmitglieder, Stadtratsmitglieder, Vertreter von Parteien, Vereinen und Firmen vor einer stattlichen Besucherzahl.
Jörg Schuh dankte allen Sponsoren (wurden namentlich vorgetragen) Unterstützern (Firmen) und den vielen Helfern (mancher Verein zeigte noch kein Interesse) aus den einzelnen Vereinen, Clubs und Verbänden.
Nicht vergessen wollte Schuh die Personen für diesen Tag zuständig waren: für die Erbsensuppe Gerhard Hussong und Jürgen Schwarz (Blacky) vom Obst- und Gartenbauverein, für den Spießbraten Jürgen Stolz (Bienche) von den 90er Bierbuwe sowie für Kaffee und Kuchen Christel Michely-Fickinger vom Kneipp-Verein und Gerda Korte von der AWO. Ihnen sowie allen Helfern für die Veranstaltungstage herzlichen Dank.

Dann ging es los, der Fassanstich der nun anstand wurde in diesem Jahr von dem Schirmherrn Alexander Funk vorgenommen.

Bekannt ist unere diesjähriger Schirmherr wie folgt: Im Bundestag wurde Funk auf Anhieb Mitglied des Haushaltsausschusses sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Am 26. März 2017 wurde Alexander in den saarländischen Landtag gewählt. Funk ist nicht nur Mitglied des saarländischen Landtags auch ist er stellv. Fraktionsvorsitzender CDU Landtagsfraktion.
Schirmherr Funk betonte in seiner Rede, dass er gerne die Schirmherrschaft für das Kahlenbergfest übernommen hat. Auch hoffe er, dass zumindest für 2 Tage das Wetter sich von seiner schönen Seite zeigen würde. Diese Hoffnung ging auf jedenfall beinahe in Erfüllung.
Bevor Alexander Funk erfolgreich gekonnt den Fassanstich vornahm, dankte er den Kahlenbergfreunden für ihr Engagement um die Belange in Rohrbach voran zu bringen. In der heutigen Zeit ist es schon wichtig, in einem Ort wie Rohrbach, das Miteinander zu leben. Vereine haben die Zeichen der Zeit erkannt und helfen sich gegenseitig. Nur so kann man manches schneller erreichen.
Er als Schirmherr unterstützt dies und möchte bei Projekten, wo es ihm möglich ist, einbringen.

MdL Alexander Funk bei der Eintragung in das goldene Buch von Rohrbach, dabei war der Rohrbacher Ortsvorsteher Roland Weber.

Ortsvorsteher Roland Weber nutzte die Gunst der Stunde und legte Schirmherr MdL Alexander Funk das goldene Buch der Gemeinde Rohrbach für eine Eintragung vor. Der erste Eintrag in dieses Buch war am 20.06.1965 von Bundeskanzler Prof. Dr. Ludwig Erhard, der letzte Eintrag am 23.09.1972 bei der Feierstunde der Bergkapelle St. Ingbert und der ABC-Abwehrkompanie 2 Zweibrücken. Nach 45 Jahren wurde das Buch wieder zum Leben erweckt.

Für sein Engagement im Saarpfalz Kreis und sein Vorhaben für die Rohrbacher Bürger, überreichte OV Weber dem Schirmherrn Funk das Präsent des Rohrbacher Ortsrates, eine Plakette mit dem Stampenstößer.

Musikverein Rohrbach bei der musikalischen Unterhaltung beim Frühschoppen beim Bergfest auf dem Kahlenberg 2017

Ab 11.00 Uhr beim zünftigen Frühschoppen, sorgte der
Musikverein Rohrbach bei den Gästen für musikalische Unterhaltung.

Auch konnten sich die Kinder den ganzen Tag auf der großen Hüpfburg die Zeit vertreiben. Kinderbelustigungen waren ebenfalls angesagt.

Das DRK Rohrbach, unter der Leitung von Jan Kessler übernahm die Betreuung der Kinder. Dank der Unterstützung etlicher Rohrbacher Firmen erhielten alle Kinder beim kostenlosen Glückraddrehen einen Kleingewinn.

Zum Mittagessen bot die Küche für die Gäste unter anderem
Spießbraten mit Kartoffelsalat sowie Erbsensuppe an.
Danach gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Ab 14.30 Uhr war Malen für Jung und Alt mit dem Rohrbacher Künstler Peter Schmieden angesagt. Viele Kinder nutzten diese Gelegenheit und zeigten nach dem Malen voller Stolz ihre selbstgemalten Bilder.

Punkt 15.00 Uhr begann die Begehung der des neuen Dreibannsteins (St. Ingbert – Rohrbach – Hassel). Bei der Feierstunde, die der Musikverein Rohrbach musikalisch umrahmte, waren der Umweltminister Reinhard Jost, die Ortsvorsteher Ulli Meyer und Roland Weber, Stadt-und Ortsräte sowie Mitglieder der Heimatsvereine aus St. Ingbert, Rohrbach und Hassel anwesend. Etliche Besucher beteiligten sich ebenfalls an der Feierstunde.

Laabtaler Musikanten

Ab 16.00 Uhr gab es wieder musikalische Unterhaltung durch
die Laabtaler Musikanten.
Viele Volksmusikanhänger fanden am sonnigen Nachmittag den Weg auf den Kahlenberg und waren von der Stimmung hellauf begeistert.

Übrigens, an beiden Veranstaltungstagen war ein kostenloser Fahrdienst (Shuttle-Service) eingerichtet. Drei Haltestellen wurden Bussen von der Rohrbacher Tagespflege/Seniorenbetreuung Rainer Bleif, dem Bus der Kolpingfamilie Rohrbach sowie dem DRK St. Ingbert unterstützt.

Ohne deren Hilfe bzw. Unterstützung (kostenlose Überlassung der Fahrzeuge) wäre ein solcher Fahrdienst nicht möglich.

Gegen Abend fand das Kahlenbergfest seinen gemütlichen Ausklang.

Titelbild:
vlnr: 1.Vorsitzender Dr. Jörg Schuh, Schirmherr MdL Alexander Funk und Ortsvorsteher und 2.Vors. Roland Weber beim Fassanstich.

 

PM: R. Gehring

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017