Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Der Blick zurück nach vorn – Radierungen von Willi Krebs

Retrospektive anlässlich des 80. Geburtstags von Willi Krebs – Radierungen sind seine Leidenschaft. Einen Blick auf das bisherige Schaffen vermittelt die Ausstellung „Retrospektive“ in der Galerie im Forum. Gezeigt werden jüngere wie ältere Radierungen des Homburger Kreativen Willi Krebs, der in diesen Tagen seinen 80. Geburtstag feiern kann.

Vernissage zu dieser umfassenden Ausstellung ist Donnerstag, 14. November 2013 um 19 Uhr in der Kreisverwaltung in Homburg.

Willi Krebs gehört zu den wenigen Künstlern unserer Region, der die Radierung in all  ihren unterschiedlichen Facetten beherrscht. Ganz gleich, welches Motiv er umsetzen möchte, kann Willi Krebs auf ein gewaltiges Spektrum an Techniken zurückgreifen, um einen Baum oder eine Lichtstimmung genau passend auf die Platten zu bannen. Ob Mezzotinto oder Kaltnadel, Aquatinta oder Strichätzung – Krebs zaubert in seinem Atelier hochkarätige Arbeiten, die längst über die Grenzen der Saarpfalz hinaus Beachtung und Bewunderung erfahren.

Seine künstlerische Laufbahn begann für den Homburger schon von Kindesbeinen an: Er zeichnete fast pausenlos, schulte damit sein Auge und seine Technik. Doch Beruf und Weiterbildung ließen nie den Raum, um die Kunst so zu erleben wie er es eigentlich wollte. Erst nach der Pensionierung legte er richtig los, stürzte sich in die Materie, lernte bei bekannten Radierern – und arbeitete vor allem Tag für Tag an seinen Bildern. Und schnell wurde aus dem Lernenden ein Lehrender: Bei der Freien Kunstschule Saarpfalz ARTefix übernahm er Radierkurse, war als Dozent auch fester Bestandteil der Sommerakademie.

Seine Arbeiten stießen auf großes Interesse; er stellte oft aus, zeigte seine Radierung in der Saarpfalz, im benachbarten Rheinland-Pfalz, aber auch in Frankreich. Die Retrospektive zu seinem 80. Geburtstag ist nun ab Donnerstag, 14. November bis 6. Dezember 2013, in der Galerie im Forum in der Kreisverwaltung in Homburg zu sehen.

Gezeigt werden über 60 Arbeiten in unterschiedlichen Radiertechniken. Dabei geht es Willi Krebs nicht nur darum, dem Betrachter das passende Motive in der passenden Technik zu zeigen, sondern auch den Betrachter zu informieren. In einem eigenen Bereich erklärt er auf Schautafeln die einzelnen Techniken und demonstriert die Entstehung einer Radierung. Somit wird diese Ausstellung nicht nur zu einem künstlerischen Ereignis, sondern ist auch hoch informativ.

Die Vernissage ist um 19 Uhr. Nach der Begrüßung durch Landrat Clemens Lindemann wird Eva Bense in das Werk von Willi Krebs einführen. Musikalisch umrahmt wird die Ausstellungseröffnung von Hermann Gelszinus auf der Gitarre.

Fototext: Willi Krebs an seiner Druckpresse – hier entstehen in akribischer
Arbeit seine Radierungen.

 

PM: Saarpfalz-Kreis / Udo Steigner

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017