Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · wolkig  wolkig bei 20 ℃ · Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des PartnerschaftsvertragesHeizenergieverbrauch reduzieren, bevor der nächste Winter kommt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Der SPD Stadtverband St. Ingbert fordert eine externe Prüfung der städtischen Jahresrechnungen 2008 bis 2011

Bei stichprobenartigen Kontrollen durch ein Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion haben sich offene Fragen bezüglich der Rechnungslegung für das Jahr 2008 ergeben.
Auch nach den Presseberichten über die Sondervergütung des städtischen Pressesprechers wird eine externe Prüfung der städtischen Jahresabrechnungen von der SPD als unumgänglich gesehen. Dem städtischen Pressesprecher soll neben seinem Gehalt eine Pauschale für Mehrarbeit gezahlt worden sein, deren Berechtigung ernsthaft in Zweifel zu ziehen ist.
„Es liegt im Interesse aller Beteiligten, dass ein ordnungsgemäß geprüfter Jahresabschluss von der Verwaltung vorgelegt wird“, so Mathilde Thiel, Mitglied des Vorstandes des SPD Stadtverbandes. Dies sei nach Auffassung des SPD Stadtverbandes am sichersten durch eine neutrale Prüfung gewährleistet.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017