Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Deutsch-französischer Gesprächskreis trifft sich heute

Der deutsch-französische Gesprächskreis wurde von der Vereinigung für die Förderung der Zweisprachigkeit – Association pour la promotion du bilinguisme e.V. gegründet.

Er besteht seit Herbst 2009.Der Kreis zählt ca. 120 Teilnehmer. Er trifft sich einmal im Monat, alternativ in St. Ingbert (Kulturhaus bzw. Bürgerhaus Rohrbach) und in Saargemünd (Médiathèque). Er wird durch eine Doppelmoderation – Jocelyne Klein  auf französischer und Wolfgang Handschuch auf deutscher Seite -betreut. Sein Hauptziel ist die Begegnung zwischen Deutschen (Saarländern) und Franzosen (Lothringern). Der Gesprächskreis dient vor allem der sprachlich-kulturellen Förderung der Nachbarregionen: Verkehrssprachen sind Deutsch, Französisch und Platt. Als Gesprächsthema sind auch die Migrantensprachen vorgesehen.

Die aktuelle Veranstaltung des Gesprächskreises findet schon morgen, am Mittwoch, 25. Juni, 19 Uhr, im Kulturhaus St. Ingbert statt. Thema: Die Champagne.

 

PM: Peter Gaschott, Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017