Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · Retour chez ma mère – Willkommen im Hotel MamaCoca-Cola Weihnachtstrucks mit DankesbotschaftenBenefizkonzert zugunsten der Orgel in der Alten Kirche

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die Bergetappe rund um Niedergailbach

Dritter Tag beim SR 3 Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau
Beim SR 3 Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau stand heute die dritte Etappe auf dem Programm. Insgesamt 250 Teilnehmer absolvierten den Rundkurs von der Ortsmitte von Gersheim-Niedergailbach zurück in die Nähe des Niedergailbacher Kindergartens. Von den vier Wegstrecken durch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau war diese Etappe mit 7,8 Kilometern zwar die kürzeste, aber mit ein paar kernigen Anstiegen und Steigungen versehen, war sie so etwas wie die Bergetappe des laufs.
Anscheinend sind sie kaum zu halten: Nachdem gestern Vorjahres-Gesamtsieger Martin Schedler die zweite Etappe gewann, war er auch heute nicht zu schlagen. Der 31-jährige Eppelborner ist ein Berglaufspezialist – und somit war das heute genau sein Terrain. Mit einer Zeit von 26.57 Minuten ließ der Läufer vom Team Salomon/LAZ Saarbrücken bei den Männern alle Verfolger hinter sich. Zur absoluten Biosphärenlauf-Königin entwickelt sich Karin Bardt vom Gesundheits- & Fitness Treff Ormesheim. Bei den Damen war es ihr dritter Start – und mit 32.37 Minuten war das heute ihr dritter Triumph in Folge. Der Gesamtsieg ist ihr nicht mehr zu nehmen. Bei den Männern führt Martin Schedler das Tableau an. Für das mühsame Bergkraxeln wurden die Teilnehmer mit einem wunderschönen Panoramablick entschädigt. Der landschaftlich fesselnde Rundkurs um Niedergailbach führte auch durch die Ausgrabungsfelder des Europäischen Kulturparks Bliesbruck-Reinheim – ein besonderes Highlight des gesamten Biosphärenlaufs. Und das Rahmenprogramm sorgte im Ziel dafür, dass die müden Beine von der Band „Saarländer Spitzbuben“ wieder ins Wippen gebracht wurden.
„Morgen kommt es dann in St. Ingbert bei der Abschluss-Etappe zum großen Finale. Auch für alle Nicht-Läufer lohnt sich da ein Besuch. Mit einem buntem Rahmenprogramm für Kinder und musikalische Untermalung durch den Musikverein Hochscheid-Reichenbrunn ist für beste Unterhaltung gesorgt. Einen besonderen Genuss bietet Hämmerle’s Restaurant mit einer Koch-Show“, blickt Ralf Niedermeier, der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events GmbH, schon mal voraus. Der Startschuss für den zehn Kilometer langen Rundweg erfolgt um 10 Uhr an der Gustav-Clauss-Anlage in St. Ingbert. Des Weiteren wird vom Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. auch eine 15 Kilometer lange und familienfreundliche Radtour durch einen Teil der Biosphäre angeboten. Dieser kostenlose Exkurs auf zwei Räder beginnt ab 9.30 Uhr und bedarf keiner Voranmeldung.
Wer bei der Schluss-Etappe des SR 3 Biosphärenlaufs Sankt Ingbert & Bliesgau mitmachen möchte, kann bis 30 Minuten vor dem Start nachmelden. Die Meldegebühr für die Läufer und Nordic-Walker beträgt 6 Euro. Wanderer und Nordic-Walker ohne Zeitnahme bezahlen 4 Euro. Die Radtour bedarf keiner Voranmeldung. Die professionelle Zeitnahme beim Biosphärenlauf erfolgt mit einem elektronischen Zeitmess-Chip. Im Internet sind täglich die Etappen- und auch die Gesamtwertung für die Klassen Männer und Frauen jeweils „bis 39“ sowie „ab 40 Jahre“ abrufbar. Der Biosphärenlauf ist auch bei www.facebook.com zu finden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017