Nachrichten

Samstag, 26. September 2020 · leichter Regen  leichter Regen bei 8 ℃ · Heute um 20:15 Uhr im Regina-Kino Weitere Infektionen an Schulen im Kreis: Albertus-Magnus-Realschule betroffen! Baumaßnahme Poststraße St. Ingbert verzögert sich

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Die Feuerwehr rückte zwischen Freitag- und Samstagabend zu vier Einsätzen aus.

PKW nach Verkehrsunfall aufgebockt, Kind schließt Vater aus, Wasser in Keller und Schaum auf Weiher…

PKW auf Motorhaube aufgebockt

Am Samstagmorgen, den 07.03.2020, kollidierten auf der Kreuzung Kohlenstraße – St.-Barbara-Straße in der St. Ingberter Innenstadt zwei Fahrzeuge. Dabei wurde das Heck eines Seats auf der Motorhaube eines Mercedes Cabrio aufgebockt. Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert Mitte rückte um 09:00 Uhr mit zwei Einsatzfahrzeugen zur technischen Hilfe aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren beide PKW-Fahrer aus den Fahrzeugen befreit. Beide wurden verletzt. Zwei Rettungswagen brachten die Fahrzeugführer in ein Krankenhaus.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle mit der Polizei ab. In der Folge stellten die Feuerwehrfrauen und Männer den Brandschutz sicher, klemmten Batterien ab und brachten Ölbindemittel aus, um ausgetretene Betriebsstoffe zu binden. Durch den Unfall wurde die Bergmannsampel zerstört. Bei der Beseitigung der Trümmer und den anschließenden Aufräumarbeiten unterstützten die zwölf Feuerwehrleute die Abschleppdienstmitarbeiter. Während der Aufräumarbeiten kam es im Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen.

Nach ca. 1 ½ Stunden beendete die Feuerwehr den Einsatz.

Bei dem Unfall wurden die erst kürzlich eingeweihte “Bergmannsampel” und die Ampelanlage für den Fahrzeugverkehr von der St.-Barbara-Straße kommend stark beschädigt. Die Ampelanlage ist momentan im gesamten Kreuzungsbereich ausgeschaltet, so dass die Fahrzeugführer-/innen darauf hingewiesen werden, unbedingt auf die vorhandene Beschilderung zu achten. Im Kreuzungsbereich ist mit Behinderung zu rechnen. Mit einer Reparatur der Ampelanlage ist frühestens ab Montag zu rechnen.

Der entstandene Sachschaden wird zum jetzigen Zeitpunkt auf 50.000 Euro geschätzt.

Wasserschaden in Keller 

Um 13:30 Uhr am Samstag, den 07.03.2020, meldeten Anwohner in der Ensheimer Straße einen unter Wasser stehenden Keller. Die Feuerwehrleute lokalisierten einen defekten Kessel einer Heizung. Die Wasserversorgung wurde abgeschiebert. Ein Gas-Wasser-Installateur übernahm die Einsatzstelle. Weitere Maßnahmen mussten durch die Feuerwehr nicht ergriffen werden.

Schaum auf Gewässer

Im Anschluss an den Einsatz rückten die Feuerwehrleute an den Schafweiher in St. Ingbert aus. Dort war an den Zuläufen gelber Schaum festgestellt worden. Die Feuerwehrleute nahmen Proben. Eine Ursache stellten die Einsatzkräfte nicht fest. Die Polizei und das Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz werden weitere Untersuchungen vornehmen.

Kind schließt Vater auf Balkon aus

Am Freitagabend, den 06.03.2020, meldete sich ein Vater über Notruf bei der Feuerwehr und bat um Hilfe. Zuvor ging der Vater auf den Balkon seiner Wohnung in St. Ingbert und zog die Tür hinter sich zu. Der ca. 1 jährige Sohn verschloss die Tür von innen, sodass der Vater auf dem Balkon gefangen war. Die Feuerwehr rückte zur Notfalltüröffnung an. Vor Ort konnte mit einem Ersatzschlüssel die Wohnung geöffnet und der Vater vom Balkon befreit werden. Vater und Sohn sind wohlauf.

PM: Feuerwehr, Polizei

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020