Nachrichten

Dienstag, 23. April 2019 · sonnig  sonnig bei 11 ℃ · Willkommen im Wunder Park 3DFrohe OsternFrohe Ostern

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die Jurys des Bundesfestivals junger Film 2019

Das Bundesfestival junger Film 2019 rückt immer näher und die Vorbereitungen in unserem St. Ingberter Festivalbüro laufen auf Hochtouren.

Am Ostersonntag wird nun das Festivalprogramm veröffentlicht und auch der Ticketverkauf startet am 21.04. Seien Sie gespannt!

Wir freuen uns sehr, Ihnen hiermit unsere Jurys vorzustellen, die St. Ingbert vom 30. Mai bis 02. Juni die Ehre erweisen.

Wir rollen den grünen Teppich aus für unsere Wettbewerbsjury:

–> Andreas Dresen (Regisseur)
Er ist einer der bedeutendsten Regisseure des deutschen Gegenwartskinos und ist in diesem Jahr gleich zehnfach mit seinem Film Gundermann für den Deutschen Filmpreis nominiert, den er bereits dreimal gewonnen hat. Außerdem ist er Grimme-Preisträger, doppelter Gewinner des Preises der deutschen Filmkritik, darf den Silbernen Bär der Berlinale sein Eigen nennen und erhielt auf dem Festival de Cannes den „Prix Un Certain Regard“ und den „Coup de cœur du jury“.

Seine Filme: u.a. Halbe Treppe, Halt auf freier Strecke und Sommer vorm Balkon.

–> Lucie Hollmann (Schauspielerin) Eine große Bekanntheit erreichte die Nachwuchs-Schauspielerin schon in jungen Jahren als „Frieda“ in Die wilden Hühner. Die heute 25-jährige war etwa in dem beim Filmfest München mit dem „Förderpreis Neues Deutsches Kino“ ausgezeichneten Film LOMO – The Language Of Many Others zu sehen und auch schon zweimal zu Gast beim Filmfestival Max Ophüls Preis mit Tage, die bleiben und mit ihrer beeindruckenden Hauptrolle im mittellangen Film Mit sechzehn bin ich weg.

–>Christoph Letkowski (Schauspieler und Musiker)
Der erfolgreiche Schauspieler spielte in Kinohits wie Feuchtgebiete, 300 Worte Deutsch und Mängelexemplar ebenso wie in Arthouse-Filmen wie Die Vier-händige oder Die Reste meines Lebens. Im Fernsehen sah man ihn neben Jürgen Vogel in Matthias Glasners ZDF-Serie Blochin oder der RTL-Serie Männer! – Alles auf Anfang. Außerdem ist er Frontmann, Texter und Sänger der Band „Von Eden“.

–> Claudia Tronnier (Redaktionsleiterin ZDF – Das kleine Fernsehspiel)
Sie ist eine der wichtigsten Entscheiderinnen für den deutsch-sprachigen Filmnachwuchs: Claudia Tronnier. Seit 2008 leitet sie die Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“ beim ZDF und betreut eine große Bandbreite an Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Mischformen für Kino und Fernsehen sowie zahlreiche internationale Ko-produktionen in Zusammenarbeit mit ZDF/ARTE, darunter zuletzt Westernvon Valeska Grisebach, Was werden die Leute sagen von Iram Haq und Draussen in meinem Kopf von Eibe Krebs. Dabei liegt ihr besonderes Augenmerk auf Diversity und der Gleichstellung von Regisseurinnen.

–> Moritz Jahn (Schauspieler)
Der 24-jährige spielte seine erste Hauptrolle mit 14 Jahren in dem Zweiteiler Prinz und Bottel in einer anspruchsvollen Doppelrolle. Seitdem stand er für verschiedene Fernseh- und Kinofilme vor der Kamera, zuletzt für die Neflix-Serie Dark, den Tatort aus Köln und den Kinospielfilm Get Lucky. Für seine schauspielerische Leistung in Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel wurde er für den „New Faces Award“ und den Max Ophüls Preis als „Bester Nachwuchsdarsteller“ nominiert und für die ZDF-Mini-Serie Morgen hör ich auf mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Nebenbei dreht Moritz Jahn vielversprechende Kurzfilme, macht wunderschöne Gitarren- und Ukulelen-Musik und surft wie ein junger Gott auf den größten Wellen der Weltmeere.

–> Marisa Winter (Kuratorin)
Mehr als ein Jahrzehnt gehörte die gelernte Fotografin dem Auswahlbeirat des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis an und fördert nun als Gründerin des „Forums für mittellange Filme“ die Verbreitung von Filmen, die nicht ganz kurz, aber auch nicht so richtig lang sind. Marisa Winter leitet den Wettbewerb um die in Berlin verliehenen „Big Shorts Awards“, arbeitet aber auch als Script-Consultant für Kino- und Fernsehproduktionen und als Kuratorin für andere Filmfestivals.

–> Marcus Siebler (Präsident des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren e.V.)
Der Filmemacher dreht experimentelle, szenische und dokumentarische Kurzfilme und leitet seit 2016 den Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V., den Dachverband der nicht-kommerziellen Filmschaffenden in Deutschland.

In der Stoffentwicklungsjury freuen wir uns auf:

  • Jan Berning (Redakteur SWR Debüt im Dritten)
  • Svenja Böttger (Leiterin des Filmfestivals Max Ophüls Preis)
  • Sung-Hyung Cho (Dokumentarfilmemacherin)

In der Musikvideojury freuen wir uns auf:

  • Celina Fries (Reporterin SR-Fernsehen)
  • EstA (Rapper)
  • Oliver Hottong (Reporter SR3)

 

Außerdem möchten wir Sie nochmals auf das Best of! am 27.04. um 20 Uhr in der Sparte4 in Saabrücken hinweisen. Dort werden wir als Vorgeschmack auf das diesjährige Festival Perlen aus dem letzten Jahr zeigen.

 

Jörn Michaely
Künstlerischer Leiter 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019