Nachrichten

Montag, 28. November 2022 · bedeckt  bedeckt bei 7 ℃ · Igor Levit. No Fear. Verkaufsoffener Sonntag mit Fotoaktion „Rentierschlitten“ Rohrbacher Weihnachtsmarkt an neuem Platz

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Die Stadtverwaltung St. Ingbert bildet aus

„Neue Ideen für die Stadtverwaltung – hochwertige Ausbildung für junge Menschen“. Das sind die Chancen der neuen Ausbildungsoffensive der Stadt St. Ingbert für Beamte und Beschäftigte. Insgesamt 4 Auszubildende

für den Beruf zur/zum Verwaltungsfachangestellten begrüßte Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer in seinem Besprechungszimmer: „Heute ist ein wichtiger Tag in Ihrem Leben, denn für Sie beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Eine Stadtverwaltung funktioniert nur als Mannschaft, und Sie sind ein wichtiger Teil davon.“ Auch der stellvertretende Hauptverwaltungsleiter Oliver Stolz und Ausbildungsleiterin Annette Hunsicker hießen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen: „Der Teamgedanke wird im Rathaus großgeschrieben. Aber nicht nur die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen ist wichtig, auch Bürgernähe, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber den Einwohnerinnen und Einwohnern unserer Stadt gehören zu ihrer täglichen Arbeit.“

Bei der Begrüßungsrunde waren auch eine Anwärterin und ein Anwärter für den gehobenen Dienst anwesend. Sie starten am 1. Oktober 2022 ihre Beamtenlaufbahn bei der Stadt St. Ingbert. „Sie stehen als Beamte in einem besonderen Dienst- und Treueverhältnis. Mit Ihrem Amtseid verpflichten Sie sich, unter anderem Ihre Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Recht und Gesetz zu achten. Sie sind unsere Zukunft bei der Stadtverwaltung“, so die Worte von Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer.

Nach der offiziellen Vereidigung der beiden Beamtenanwärter durch den Oberbürgermeister erhielten sie ihre Urkunden. Abschließend stellte der Verwaltungschef nochmals klar: „Seien Sie sich stets bewusst, dass wir als Diener des Staates für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt arbeiten. Mit Ihrer Begeisterung, Ihren neuen Ideen und Ihrem Wissen werden Sie diese Verwaltung verstärken. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“

Zusätzlich haben zwei junge Frauen ihre dreijährige praxisintegrierte Ausbildung zu Erzieherinnen in zwei städtischen Kitas aufgenommen.

Die Stadtverwaltung fungiert auch als Praktikumsbetrieb

Seit Anfang August 2022 leisten vier Frauen und ein Mann ihr Praktikum im Anerkennungsjahr zur Erzieherin/zum Erzieher in Vollzeit und eine Frau als Teilzeitkraft in städtischen Kindertageseinrichtungen ab. Auch drei Vorpraktikantinnen, zwei Praktikantinnen in der Kinderpflegerinnenausbildung und eine FOS-Praktikantin sind in den städtischen Kindertageseinrichtungen beschäftigt.

Drei FOS-Praktikantinnen und Praktikanten aus dem Fachbereich „Wirtschaft“ starteten am 22. August 2022 ihre Praktikumstätigkeit in der Verwaltung.

Die Bewerbungsfrist für Berufseinsteiger bei der Stadtverwaltung St. Ingbert für das nächste Jahr läuft bereits. „Wir stellen auch 2023 mehrere Beamtenanwärter und Auszubildende für den Beruf Verwaltungsfachangestellte ein und freuen uns über jede Bewerbung“, erklärt Oliver Stolz, stellvertretender Hauptverwaltungsleiter. „Derzeit sind auch Stellen in verschiedenen Bereichen bei der Stadt ausgeschrieben. Informieren Sie sich unter www.st-ingbert.de und werden Sie Teil der St. Ingberter Stadtverwaltung.“

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022