Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · Nebel  Nebel bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

DJK-Wochenendfreizeit „Kinder stark machen“

In Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat die Jugendleitung der DJK-SG St. Ingbert & DJK Bexbach (beide DJK Diözesanverband Speyer) dieses Motto für Ihr Aktionswochenende in den Mittelpunkt gestellt.

Vom 16.-18. September gehen über 70 Kinder und Jugendliche auf Wochenendfreizeit ins Öko-Dorf Losheim. Ein Wochenende voller Spaß und Abenteuer wartet auf die Teilnehmer. Für die Übernachtungen stehen komfortable Holz-Blockhäuser für jeweils acht Personen zur Verfügung, die sich rund um einen Grillplatz verteilen. Im angrenzenden Gemeinschaftshaus wird gebastelt, gespielt, gelacht, gesungen und gekocht. Hinter der Veranstaltung verbirgt sich ein moderner Weg der Suchtvorbeugung. Die Entwicklung von „starken“ Persönlichkeiten steht im Mittelpunkt der Aufklärungsaktivitäten. Kinder und Jugendliche sollen durch gemeinsame Erlebnisse ihre inneren Stärken entwickeln. Suchtprobleme nehmen ihren Anfang häufig im Kindes- und Jugendalter und werden erst im Erwachsenenalter sichtbar. Daher muss Prävention frühzeitig und umfassend ansetzen. Die DJK möchte hier ansetzen und durch eine sinnvolle Freizeitgestaltung ihren Beitrag leisten.

So ist diese Freizeitmaßnahme ganz im Sinne des Miteinanders und getreu dem DJK-Motto „Sport und mehr“ aufgebaut. Viele Angebote wie z.B. eine Nachtwanderung, Stockbrot am Lagerfeuer, Lagerolympiade, Spiele im Freien, Malen von T-Shirts, Besuchen des Barfußpfades garantieren viele Stunden Spaß und Erlebnis pur. Ziel der Kampagne „Kinder stark machen“ ist es, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl von Heranwachsenden zu stärken und die Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit spielerisch und sportlich zu fördern. Wer gelernt hat, selbstständig zu sein sowie Konflikte durchzustehen oder mit Misserfolg umgehen zu können, der ist stark genug. Den Kindern wird mit dieser Aktion eine Möglichkeit aufgezeigt, ihren Lebensweg mit Hilfe des Sports positiv zu gestalten. Auf dem Weg in die Erwachsenenwelt einzutreten, hat jeder Jugendliche eine Vielzahl von Entwicklungsaufgaben zu lösen. Aus einer starken, selbstsicheren Position heraus sollen Kinder und Jugendliche NEIN zu Drogen sagen können.

Weitere Informationen zum Projekt der BZgA unter: www.kinderstarkmachen.de

Nähere Informationen: DJK-SG St. Ingbert, Kirchengasse 11-13, 66386 St. Ingbert, Tel: 06894-381026

 

PM: C. Huppert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017