Nachrichten

Montag, 17. Januar 2022 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · „MOP uff de Schnerr“ in der Kinowerkstatt „MOP uff de Schnerr“ in der Kinowerkstatt Kinderkino vor Ort – diesmal in Hassel

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

„Ease Corona“ Experimental-Kurse im Schülerforschungs- und Technikzentrum

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ der Bundesregierung und des Schülerlabor-Förderprogramms „Ease Corona“ konnte der Verein MINT-Campus Alte Schmelz Fördermittel

im Umfang von rund 42.500 € einwerben. Dank dieser beachtlichen Fördersumme besteht im neuen Jahr 2022 die Möglichkeit, mehr als 30 Experimentalkurse zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Nachholbedarf anzubieten. Die Kurse finden samstags von 9 – 13 Uhr statt, und zwar in allen SFTZ-Fachgebieten: Naturwissenschaften (NaWi, NW), Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Mechatronik, Elektrochemie, Metallurgie und Mathematik. Jeder Kurs umfasst vier aufeinanderfolgende Samstagstermine, siehe http://www.mintcampus.de/SFTZ/Zusatzkurse-Ease-Corona/. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt über eine E-Mail an SFTZ@mintcampus.de. Bei großer Nachfrage können zusätzliche Kurse eingerichtet werden.

Aufgrund der Schulschließungen in der Covid 19-Pandemie besteht bei vielen Kindern und Jugendlichen Bedarf an zusätzlicher Förderung. Das betrifft besonders die Experiment-basierten MINT-Fächer, denn im Homeoffice ist das naturwissenschaftliche Experimentieren unmöglich. All diese Versuche können jetzt im SFTZ nachgeholt werden.

Das Schülerforschungs- und Technikzentrum (SFTZ) bietet für Schülerinnen und Schüler eine authentische Forschungsumgebung

Das SFTZ will als außerschulischer Lernort mit einer authentischen Forschungsumgebung möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen. Die Fokussierung auf die Entwicklung der Problemlösefähigkeit während des Experimentierens wirkt sich bei den jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern positiv auf das Fähigkeitsselbstkonzept und die Lernmotivation aus. Das SFTZ seinerseits wirkt durch seine Angebote nicht nur bei einer wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe mit, sondern stellt auch seine besondere Rolle im Bildungssystem des Saarpfalz-Kreises heraus.

Ermöglicht wird das „Ease Corona“-Zusatz-Angebot des SFTZ durch die großzügigen Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Darüber hinaus ist das SFTZ für sein Basis-Angebot auf lokale und regionale Unterstützer angewiesen. Möglich ist hier die Übernahme einer Bildungspatenschaft, wie beispielsweise kürzlich die Biosphären-Stadtwerke St. Ingbert eine für drei Jahre übernommen haben.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022