Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · Nebel  Nebel bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Eine Hundebestandsaufnahme steht bevor

Die Stadt St. Ingbert plant eine Hundebestandsaufnahme durchführen zu lassen. Dazu werden sämtliche Haushalte im Stadtgebiet aufgesucht.
Jeder der einen Hund hält, muss Hundesteuer zahlen. Sollten Hunde festgestellt werden, die noch nicht angemeldet sind, kann in bestimmten Fällen, außer der nachzurechnenden Hundesteuer, auch ein Bußgeld verhängt werden. Die Hundehalter werden daher aufgefordert, noch nicht angemeldete Hunde in den nächsten Tagen, bei der Steuerabteilung der Stadtverwaltung nach zu melden, um einem evtl. Bußgeld zu entgehen und um sich Ärger und Unannehmlichkeiten zu ersparen.
Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung ist:
Alfred Hauck, Zimmer 216, 2. Etage im Rathaus, Tel. 06894/13-287.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017