Nachrichten

Montag, 18. Juni 2018 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Stadt St. Ingbert – Finalist beim Nachhaltigkeitspreis 2019Helfer möchten kein Fest im großen StilSt.Ingberter Kickboxerin sehr erfolgreich in Simmern

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Eine neue Partnerschaft mit der Ukraine ist das Ziel

Ehrengäste aus Polen und der Ukraine, unter ihnen die Generalkonsulin der Ukraine in Frankfurt, Alla Polyova, machten die jüngste Kreistagssitzung am 29. Mai zu einer ganz besonderen.

Der Saarpfalz-Kreis weitet seine freundschaftlichen Beziehungen aus

Der Kreistag beschloss nicht nur einstimmig ein Dokument zur weiteren Förderung und zum Ausbau von Städte- und Gemeindepartnerschaften. Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung leiteten Landrat Dr. Theophil Gallo und Halyna Hytschka, Landrätin und Vorsitzende des Bezirksrates Pustomyty, auch eine neue Partnerschaft zwischen dem Saarpfalz-Kreis und dem ukrainischen Rajon Pustomyty in die Wege. Damit hat ein Dialog begonnen, der zu einer offiziellen partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen diesen Gebietskörperschaften führen soll. „Europa gewährleistet uns seit 70 Jahren Frieden. Ich sehe den Kreis in der Verantwortung und in der Pflicht, dass wir unsere Aufgaben für ein friedvolles Europa erfüllen – für die jetzt lebenden Generationen, aber auch für unsere Kinder und Kindeskinder“, bekräftigte der Landrat.

Halyna Hytschka ergriff dankbar das Wort: „Heute können wir mit Zuversicht sagen, dass die Ukraine für Europa und Europa für die Ukraine offen ist. Wir hoffen, dass diese Kreistagssitzung zu einem wichtigen historischen Moment in der Partnerschaft zwischen unserem Kreis und dem Saarpfalz-Kreis wird.“ Auch Generalkonsulin Alla Polyova warb für ihr Land und bedankte sich bei beiden Kreisen für ihr wichtiges Bestreben, partnerschaftliche Beziehungen aufzubauen.

Bestehende Partnerschaften

Was freundschaftliche Beziehungen betrifft, so geht der Saarpfalz-Kreis mit bemerkenswertem Beispiel voran. Seit 2011 gibt es einen regen Austausch mit dem polnischen Partner-Landkreis Przemyśl. Der stellvertretende Landrat von Przemyśl, Marek Kudła, bestätigte den Kreistagsmitgliedern, dass sich die Zusammenarbeit gerade in den vergangenen zwei Jahren sehr gut entwickelt habe und Früchte trage.
Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft mit dem Département de la Moselle wird offiziell seit Mai 2002 intensiviert. Und die älteste Verbindung besteht mit Henrico County im amerikanischen Bundesstaat Virginia. Geburtshelfer waren 1997 das Deutsch-Amerikanische Institut Saarbrücken und der Deutsch-Amerikanische Freundeskreis Saar-Pfalz.

So freute sich Landrat Dr. Theophil Gallo an diesem Tag umso mehr über die Nachricht von Hans Bollinger, der seit über 20 Jahren den trinationalen Verein „Begegnungen auf der Grenze“ leitet, dass sich eine Partnerschaft zwischen Kirkel und der polnischen Stadt Wieleń anbahne. Besonderes Lob gebühre auch der Stadt Homburg und dem Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind für die jüngst geschlossene Partnerschaft mit der italienischen Stadt Albano Latiale. „Solche Partnerschaften auf der Ebene der Zivilgesellschaft, zwischen einzelnen Kommunen, sind für ein dauerhaftes, friedliches und gedeihliches Zusammenleben der Menschen in Europa von elementarer Bedeutung“, so der Landrat.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018